September 22, 2021

Ode an die Handwerkskunst

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Acht Künstler, acht Handwerker. Vom Holzbearbeiter bis zum Goldschmied, vom Wet Plate Fotograf (Kollodium/Nassplatten-Verfahren) bis zum `Fijnschilder´ (naturgetreue, realistische Malerei): in der Ausstellung Kunst | Handwerk zeigen acht Künstlerinnen in acht verschiedenen Fachbereichen ihre Arbeiten – Werke, deren kennzeichnendes Gütemerkmal sowohl herausragende Handwerkskunst als auch ein ganz individueller Ausdruck ist. Die Ausstellung ist vom 30. Juli bis einschl. 3. Oktober in Bredevoort zu sehen.

Wie stehen Kunst und Handwerk zueinander? Bis zur Renaissance wurden Künstler vor allem als Handwerker gesehen, die sich durch jahrelanges Üben, Hingabe und Geduld auszeichneten. Im neunzehnten Jahrhundert veränderte sich der Künstler stets mehr in einen Schöpfer und ein Genie, wobei nicht so sehr die Handwerkskunst und die technische Perfektion, sondern der Ausdruck des persönlichen Gefühlslebens zentral stand. In der Ausstellung Kunst | Handwerk möchte die Koppelkerk zeigen, dass Kunst nicht entweder nur als vorzügliche Handwerkskunst oder einzig als persönlicher Ausdruck verstanden werden kann, sondern in einer beseelten Handwerkskunst technisches Können und individueller Ausdruck miteinander verschmelzen.

- Werbung -

MUT ZU NEUEM


Der Bocholter Haustechnik-Spezialist Terweide will sich verstärken und sucht noch Meister, Mechaniker und Azubis (m/w/d). Mehr Infos hier

Gezeigt wird die Arbeit von acht KünstlerInnen, die fast alle aus der Provinz Gelderland (mit Schwerpunkt Achterhoek) kommen – mit Ausnahme einer Künstlerin aus der Nachbarprovinz Overijssel – und sich allesamt in der ihr eigenen, handwerklichen Technik auszeichnen: Radierungen von Wim van der Meij (Zutphen), Malereien vom `Fijnschilder´ Paul Wieggers (Vragender), Keramik von Job Heykamp (Geesteren, Gld.), Skulpturen vom Holzbearbeiter Daan van de Leeuw (Winterswijk), die Arbeit der Goldschmiedin Roelinde Boot (Oosterbeek), Skulpturen von Zink und Kupfer von Lara Vos (Hengelo), Wet Plate Fotografie von Gerjo te Linde (Aalten) und Skulpturen in Holz und Metall von Mirjan Koldeweij (Eibergen). Während der Ausstellung werden verschiedene KünstlerInnen ihr Handwerk vorführen, mehr darüber erzählen oder einen Workshop anbieten.
Zweimal täglich bietet die Koppelkerk eine ausgedehnte Führung (Corona regelkonform) durch die Ausstellung an, die Kosten hierfür sind im Eintrittspreis enthalten. Reservieren Sie einen Besuch der Koppelkerk über www.koppelkerk.nl.

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp