ROVER: „Baumwollexpress“ sollte auch durch den Achterhoek fahren



Der niederländische Fahrgastverband ROVER möchte, dass die Busverbindung X80 von Bocholt nach Bad Bentheim international ausgebaut wird, Der so genannte „Baumwollexpress“ sollte dann in Rhede beginnen, über Bocholt nach Aalten sowie Winterswijk führen und dann erst in Vreden die bisherige Route wieder aufnehmen. Auf dem weiteren Weg zum Ziel könnte er noch einen Schlenker nach Enschede machen. Entsprechende Pläne stellten Rene Coveen und Jan Lammers jetzt dem Beratungsausschuss zwischen der Stadt Bocholt und der Gemeinde Aalten während einer Sitzung im Vakantiepark De Twee Bruggen in Winterswijk-Miste vor.

Für ROVER würde eine solche Verbindung insbesondere für Studenten der Fachhochschule in Bocholt sowie der Universität in Enschede interessant sein. Zudem würden auf diese Weise die Zugverbindungen nach Amsterdam und Berlin angebunden. Allerdings müsste dafür die Taktung der Busse weiter optimiert werden, hieß es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert