August 14, 2022

RTV Slingeland: TV und Radio aus und für Winterswijk

Totgesagte leben bekanntlich länger. Darum haben Lokalfernsehen und -Rundfunk in Winterswijk Zukunft. Seit 25 Jahren residiert mitten in der City RTV Slingeland. Der Sender macht Programm für die Stadt und das Umland. Möglich macht es die Unterstützung von Kommune und ehrenamtlichen Helfern. „Wir sind eine Stiftung, bekommen aber von der Gemeinde einen jährlichen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro“, berichtet Chefredakteur Jan Rietmann. Das ist den Niederländern der Aufbau und der Erhalt einer vielfältigen lokalen Medienlandschaft wert. Mehrmals im Jahr berichten die Fernsehreporter auch aus Bocholt – demnächst auch in Kooperation mit unserer News-Plattform Made in Bocholt.

Während das Radioteam von RTV Slingeland mehrere Stunden täglich sendet, produziert die Fernsehmannschaft rund eineinhalb Stunden wöchentlich. Die Berichte werden zwischen 16 und 24 in Schleife ausgestrahlt. Zu empfangen ist das Programm über Kabel und das landesweite Glasfasernetz. Das sichert dem Sender eine fast 100-prozentige Haushaltsabdeckung. „Technisch betrachtet können uns 120.000 Menschen in der Region sehen“, erläutert Rietmann.

Als Reporter und Techniker sind hauptsächlich ehrenamtliche Mitarbeiter im Einsatz. Sie entdecken regelmäßig auch Berichtenswertes aus Bocholt. „Die Kirmes oder der Weihnachtsmarkt sind natürlich auch für unsere Zuschauer interessant“, erklärt der Chefredakteur. Umgekehrt interessieren sich auch immer mehr Bocholter für das, was in Winterswijk geschieht. Grund genug für Jan Rietmann und Berthold Blesenkemper von Made in Bocholt, sich künftig einmal wöchentlich auszutauschen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News