Sanierer Zenke zuversichtlich: Betrieb des Kolpinghauses läuft unverändert weiter

Sanierer Zenke zuversichtlich: Betrieb des Kolpinghauses läuft unverändert weiter
all

Paul Zenke ist zuversichtlich. Der Bankfachwirt kümmert sich in der Bocholter Sozietät Stellmach & Bröckers um die Sanierung des Kolpinghauses. „Aktuell arbeiten wir an einer dauerhaften und nachhaltigen Betreiberlösung. Der Geschäftsbetrieb läuft derweil unverändert weiter“, meint Zenke gegenüber Made in Bocholt und ergänzt, dass das jetzt vom Amtsgericht eingeleitete Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung dem bei Einleitung des Verfahrens am 16. April diesen Jahres geplanten Verlauf vollauf entspreche.

„Der Verein kommt seinen aktuellen Zahlungsverpflichtungen nach. Lediglich die Altverbindlichkeiten zum Zeitpunkt der Einleitung des Insolvenzverfahrens dürfen aus insolvenzrechtlichen Gründen nicht bedient werden, sondern sollen zu einem späteren Zeitpunkt im jetzt eröffneten Insolvenzverfahren reguliert werden“, so der Experte weiter. Insofern sei der Verein aktuell zahlungsfähig. Zielsetzung sei weiterhin unverändert die Sanierung und Fortführung des Betriebes, heißt es weiter.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.