Sanierung der Fildekenhalle fast sechsmal teurer als gedacht



Die Sanierung der Fildekenhalle wird fast sechsmal teurer als gedacht. Sie wird voraussichtlich 1,75 Millionen Euro statt der erwarteten 295.000 Euro kosten. Grund sind vor allem Brandschutzmängel im Gebäude.

Ursprünglich war lediglich eine Dachsanierung vorgesehen, bei der der Dachaufbau abgetragen und neu aufgebracht werden sollte. Dabei sollte zudem die Dämmung an die neuen gesetzlichen Ansprüche angepasst werden Im Rahmen der ganzheitlichen Betrachtung aller städtischen Liegenschaften wurde jedoch auch für die Gesamtschule ein Brandschutzkonzept erstellt.

Daraus resultieren jetzt zusätzliche Maßnahmen bei der Sanierung. Um eine betriebssichere Liegenschaft zu erhalten, sind laut Vorlage für den Betriebsausschuss Gebäudewirtschaft statische Eingriffe erforderlich, um in die Dachfläche neue Anlagen einzubauen. Auch der Einbau einer Sicherheitsbeleuchtung sowie einer Alarmierungsanlage ist Inhalt des Brandschutzkonzeptes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert