“Schanze” sechs Wochen lang gesperrt

“Schanze” sechs Wochen lang gesperrt
all

Bocholt (PID). Nach der Fertigstellung des Neubaus an der Ecke Schanze/Brückenstraße müssen nunmehr die Straßenbeläge erneuert werden. Aus diesem Grund wird die “Schanze” im Bereich des Neubaus und gleichermaßen die Brückenstraße voll gesperrt. Die Sperrung beginnt am Montag, 15. Juli, und dauert bis Ende August 2019. Das teilt die städtische Verkehrsabteilung mit.
Der KFZ-Verkehr von der Ravardistraße wird über die Crispinustraße, Realschulstraße und den Europaplatz umgeleitet. Die weitere Einfahrt in die Innenstadt erfolgt sodann über die Osterstraße, Südmauer, Boesstiege und Königsstraße. Eine Hinweistafel informiert Verkehrsteilnehmer bei der Einfahrt vom Ring in die Ravardistraße.
Um die Erreichbarkeit der Innenstadt zu erleichtern, wird ebenfalls die Einbahnstraßenregelung auf der Straße St.-Georg-Platz umgekehrt. Das bedeutet, dass die Straße St.-Georg-Platz auch über den Casinowall und “Schanze” erreichbar sein wird und der Abfluss des KFZ-Verkehrs über St.-Georg-Platz, Realschulstraße und Europaplatz erfolgt. Für Radler wird auch eine Umleitungsempfehlung ausgewiesen.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.