Januar 28, 2022

Schlägereien, Streitigkeiten, Diebstähle – Erste Zwischenbilanz der Polizei zur Herbstkirmes

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Bocholt (ots) Seit Eröffnung am Freitagmittag bis zum heutigen Sonntagmorgen (Stand: 06.00 Uhr) kam es auf der Kirmes zu insgesamt 44 (Vorjahr 66) Einsätzen für die Polizei, davon am Freitag 17 (32) und am Samstag 27 (34). Den Beamten wurden 12 (19) Schlägereien bzw. Körperverletzungsdelikte gemeldet, hinzu kamen u.a. Streitigkeiten, Randalierer, Diebstahlsdelikte (überwiegend Fahrrad- und Taschendiebstähle), Fundsachen, Sachbeschädigungen, Widerstand gegen Polizeibeamte, ein Sexualdelikt und sechs durch übermäßigen Alkoholgenuss hilflose Personen.

Insgesamt wurden seitens der Polizei bisher 21 (19) Platzverweise ausgesprochen und zwölf (zehn) Personen in Gewahrsam genommen. Die Polizei war an allen Tagen durchgängig auf dem Kirmesgelände unterwegs, um für den Fall der Fälle schnell eingreifen zu können und allein durch die starke Präsenz für Ordnung und Sicherheit zu sorgen. Die Beamtinnen und Beamten schritten konsequent ein und sorgten so an Einsatzorten schnell für Ruhe.

Einzelne Sachverhalte:

In der der Nacht zum Samstag wurde gegen 02.30 Uhr im Rathaus eine junge Frau durch einen noch unbekannten Täter “begrapscht”.

#

In der Nacht zum Sonntag pöbelte ein 28-jähriger Bocholter gegen Mitternacht mehrere Ausländer an, beleidigte diese fremdenfeindlich und forderte sie zum Kampf heraus. Ein Zeuge (Schausteller) hatte die Situation beobachtet und wollte schlichten. Auch er wurde durch den 28-Jährigen beleidigt und zum Kampf herausgefordert.

Polizeibeamte nahmen dem Mann in Gewahrsam. Der 28-Jährige leistete Widerstand – den Kampf verlor er. Die 29-jährige Ehefrau des Beschuldigten wollte diesem zu Hilfe kommen und leistete ebenfalls Widerstand, der überwunden wurde.

Der 28-Jährige musste infolge des Einsatzes im Krankenhaus behandelt werden. Er konnte dieses nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Da er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

#

Eine 16-jährige Bocholterin hielt sich am Samstag gegen 02.20 Uhr auf dem Crispinusplatz auf und hielt ihr Mobiltelefon in der Hand. Ein noch unbekannter Täter nahm ihr das Telefon im Vorbeigehen aus der Hand und ging weiter.

Zusammen mit ihrem Freund folgte die Geschädigte dem Dieb und es gelang dem Freund, dem Täter das Telefon wieder abzunehmen. Der Täter gehörte offenbar zu einer ca. 5-8-köpfigen Gruppe. Mit der Gruppe kam es dann zu einer Auseinandersetzung und zwei weitere Bekannte der 16-Jährigen wurden aus der Gruppe heraus angegriffen und leicht verletzt.

Die Geschädigte beschreibt den Dieb wie folgt: Jugendlich, ca. 160 cm groß, dick, dunkle Haare, “Ausländer” bekleidet mit schwarzer Jeansjacke. Von den anderen Tätern liegt lediglich folgende Beschreibung vor: Ca. 15 bis 20 Jahre alt, vom äußeren Erscheinungsbild her ausländischer Herkunft.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871) 2990.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News