Oktober 17, 2021

Schulamtsdirektor Werner in den Ruhestand getreten

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Schulamtsdirektor Siegfried Werner ist bereits in den Ruhestand getreten. Seine Kollegin aus der Schulaufsicht Irmgard Geukes wird in Kürze folgen. Im Beisein von Elisabeth Büning, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Schule, Kultur und Sport der Kreisverwaltung, nahmen dies Landrat Dr. Kai Zwicker und Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster in seiner Funktion als Bildungsdezernent zum Anlass, beiden für ihr großes Engagement im Schulamt für den Kreis Borken (Untere staatliche Schulaufsichtsbehörde) Dank und Anerkennung auszusprechen.
Nach seinem Lehramtsstudium war Siegfried Werner (Borken) seit 1985 zunächst Lehrer, dann Leiter der privaten Montessori-Grundschule in Borken. 2002 wechselte der Pädagoge in den öffentlichen Schuldienst und trat 2004 seinen Dienst als Schulaufsichtsbeamter im Schulamt für Gelsenkirchen an. In gleicher Funktion kam er 2011 zum Schulamt für den Kreis Borken. Neben seinen Aufgaben in der Aufsicht engagierte er sich seither vor allem im “Lenkungskreis Regionales Bildungsnetzwerk für den Kreis Borken” und übernahm an der landeseigenen Akademie Mont-Cenis in Herne Fortbildungen zum Thema “Neu in der Schulaufsicht”. Zudem leitete er das “Kompetenzteam Lehrerfortbildung” und den Ausschuss für den Schulsport. Von 2014 bis 2016 wirkte er überdies als Sprecher der Schulaufsichtsbeamt/inn/en im Schulamt für den Kreis Borken – eine Aufgabe, die turnusmäßig alle zwei Jahre wechselt.

1981 wurde Irmgard Geukes (Legden) nach ihrem Lehramtsstudium in den Schuldienst zunächst im Ruhrgebiet eingestellt und kam 1988 ins Münsterland. Im Jahr 2005 übernahm sie die Leitung der Brigidenschule in Legden. 2012 wechselte sie in die Schulaufsicht und war zunächst im Schulamt für den Kreis Recklinghausen und dann im Schulamt für den Kreis Borken tätig. Dessen Sprecherin war sie 2016 bis 2018. Neben ihrer Aufgabe als Stellengeneralistin war sie dort zudem Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen. Sie gehörte dem “Arbeitskreis Sozialpädagogische Fachkräfte in der Schuleingangsphase”, dem “Netzwerk Frühe Hilfen” sowie dem “Qualitätszirkel Offene Ganztagsschule/OGS” an und wirkte am Konzept und Fortbildungsangebot “Neu in Schulsozialarbeit” mit. Als Vertreterin der unteren Schulaufsicht arbeitete sie im nordrhein-westfälischen Schulministerium u. a. bei der Neuausrichtung der Schulaufsicht mit.

Zum Hintergrund:
Die staatlichen Schulämter sind in NRW den Kreisen und kreisfreien Städten zugeordnet. Sie nehmen in ihren Gebieten die Schulaufsicht über die Grundschulen sowie die Fachaufsicht über die Hauptschulen und bestimmte Förderschulen wahr. Auch wenn sich das Schulamt für den Kreis Borken im Borkener Kreishaus befindet, ist es demnach eine Dienststelle des Landes.
Bildzeile (v. l. n. r.):
Landrat Dr. Kai Zwicker, Siegfried Werner, Elisabeth Büning, Irmgard Geukes und Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp