Silvesterbilanz der Feuerwehr: Rettungsdienst musste 36mal ausrücken

Silvesterbilanz der Feuerwehr: Rettungsdienst musste 36mal ausrücken
all News sl

Bocholt (PID). Der Silvestertag fiel – bezogen auf die Einsätze – für die Feuerwehr Bocholt durchschnittlich aus. Insgesamt galt es in der Zeit vom 31.12.18, 08.00 Uhr bis zum 01.01.19 um 08.00 Uhr fast 40 Einsätze, davon 3 Feuerwehreinsätze zu bewältigen.
Der Rettungsdienst musste insgesamt 36 mal ausrücken. Davon fielen alleine 15 Einsätze in der Zeit nach 00.00 Uhr. Die Feuerwehr rückte tagsüber zu einem kleineren Hilfeleistungseinsatz aus. Nach 00.00 Uhr löschten die Einsatzkräfte einen Papiercontainer in der Hohenzollernstrasse, der in Brand geraten war. In Suderwick brannte auf der Straße Zum Kämpken Unrat, das Feuer war bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht.
Die Feuerwehr Bocholt hat sich auf die Silvesternacht besonders vorbereitet. So wurde die Feuerwache zusätzlich zum hauptamtlichen Personal durch eine Gruppe Freiwilliger Feuerwehrleute besetzt. Auch der Löschzug Suderwick hielt eine Gruppe mit ehrenamtlichen Kräften einsatzbereit.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.