Smart Store Hub Bocholt – Den Erlebniseinkauf von morgen heute testen

Smart Store Hub Bocholt – Den Erlebniseinkauf von morgen heute testen
all News sl

Bocholt. Die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt hat einen positiven Bewillingungsbescheid für das Projekt „Smarter Handen Bocholt“ durch den ETN Projektträger Forschungszentrum Jülich bekommen. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen in Höhe von 87.000 €, wovon die Hälfte (43.500 €) durch die Förderung als Zuschuss gewährt wird.
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen hat Anfang des Jahres 2018 einen zweiten Projektaufruf zum Thema „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken“ gestartet. Dieser zweite Aufruf hatte das Ziel, den stationären Handel mit digitalen Lösungen zu unterstützen, damit auch der stationäre Handel eine Zukunft hat und wir weiterhin lebendige Innenstädte haben können.
Bei dem Projekt „Smarter Handeln Bocholt – Das Digitalisierungs-Konzept für die Bocholter Innenstadt“ geht es in verschiedenen Arbeitspaketen um innovative Startup Konzepte, um die Erforschung von Projekten zu Künstlicher Intelligenz und Blockchain und um eine Art „Mehrwertsystem“, welches für die Stadt Bocholt geschaffen werden kann, um Anreize für den Kunden zu schaffen.
Als erstes Projekt wird schon Ende April ein „Smart Store Hub“ im Ladenlokal, ehemals Tamaris, in der Osterstraße 32 in Bocholt für eine Woche – vom 23. bis 28. April – entstehen. Das Projekt „Smart Store Hub Bocholt – Den Erlebniseinkauf von morgen heute testen“ dient in dem Leerstand hierbei als Ort, an dem Praxis und Theorie zusammenfließen und gemeinschaftlich in realisierbare Projekte transformiert werden können. In dem Lokal wird eine Art Messe stattfinden, bei der sich klassische Anbieter und Startups vorstellen und aufzeigen, was in einem Geschäft heute und morgen an Kundenservice und Techniken möglich und sinnvoll ist. Die Produkte und Ideen sollen dabei helfen, ihren Einsatz zu verstehen und sinnvoll zu planen.
Die folgenden Fragen sollen u.a. bei dem Projekt beantwortet werden: Wie wünscht sich der Kunde einen digitalisierten Einkauf in der realen Welt? Wie müssen sich Warenpräsentation, Verkauf und Logistik diesen Wünschen anpassen und wie sieht die Einkaufsreise von Kunden in einem Geschäft aus? Der Einzelhandel, nicht nur in Bocholt, benötigt dringend anschauliche Lösungen, was in einem Geschäft heute und morgen an Kundenservice und technischen Lösungen möglich und sinnvoll ist.
Die Themen innerhalb der Woche richten sich vornehmlich an die Einzelhändler in Bocholt, um sich z.B. über Warenwirtschaft & E-Commerce, Digitale Verkaufsförderung, Innovative Lösungen für den Einzelhandel und Bargeldloses Bezahlen am Point of Sale zu informieren. Aber auch Kunden und Besucher sind natürlich in der Woche herzlich Willkommen, aber vor allem auch am Samstag und verkaufsoffenen Sonntag. Denn am Samstag gibt es spannende
Virtual und Augmented Reality und am Sonntag können VR-Brillen gebastelt werden und die Funktionsweise eines 3D Druckers begutachtet werden. Zudem ist an allen Tagen ein digitaler Candy-Shop von Tobit.Software vor Ort, an dem man süße Sachen bekommt und smart bezahlen kann. Desweiteren wird es in der Woche und auch am Wochenende kurze Impulsvorträge zu verschiedenen Themen geben, bei denen jeder Interessierte herzlich eingeladen ist zuzuhören und mitzudiskutieren.
Der Smart Store wird von Dienstag bis Freitag von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet sein. Am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr.
Auch über diese Woche hinaus, soll das Ladenlokal ein Ort zum Staunen, zum Austauschen, Netzwerken & Weiterbilden sein.
Das Programm im Smart Store sieht wie folgt aus:
Dienstag, 23.04.19
E-Commerce & Content Management
SHOPMACHER, Gescher: digitale Commerce-Lösungen für den Einzelhandel; Digitalisierung des Point of Sale
Netgo Unternehmengruppe: Virtuelle Plattform für Bocholt; Research Online Purchase Offline; Erhöhung des Einkaufserlebnisses
Berufskolleg am Wasserturm, Bocholt: Kaufmann/ Kauffrau im E-Commerce: der neue Ausbildungsberuf für den Onlinehandel
Bocholter Energie- & Wasserversorgung: Vorstellung WattExtra-Bonuswelt
Mittwoch, 24.04.19
Digitale Verkaufsförderung
VKF Renzel / troniTAG, Isselburg: Vorteile von Electronic Shelf Labels: Echtzeit Preis- und Produktanpassung; Zentrale Preissteuerung und –überwachung; Interaktive Preisauszeichnung durch NFC & QR Code; Vernetzung von Kasse, Onlineshop und elektronischem Preisschild direkt am Regal; Bestandsüberwachung und Inventurmodus; Digital Signages
Tobit.Software, Ahaus: Impulsvortrag: E-Commerce / Nicht jammern. Handeln! um 18 Uhr
Donnerstag, 25.04.19
Innovative Lösungen für den Einzelhandel
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen: datenbasierte Geschäftsmodelle; Umsetzungsprojekte im Handel
Startup epap: digitaler Kassenbon
Startup Storemoods: Empowering Marketing am Point of Sale; Intelligentes Instore Radio
IHK Nord Westfalen: aktuelle Entwicklungen im Einzelhandel
Impulsvorträge um 13 Uhr / 15 Uhr / 17 Uhr

Freitag, 26.04.19
Bargeldloses Bezahlen am Point of Sale
Stadtsparkasse Bocholt
Deutsche Bank Bocholt
Volksbank Bocholt
Die neue Kontaktlos-Funktion „NFC“; mit Karte oder Smartphone zahlen; Sicherheit der neuen Techniken; Vorteile für Händler; Process Instructions: Zahlungsablauf am POS mit NFC Impulsvorträge: zu bargeldlosem Bezahlen heute & morgen um 13 Uhr / 15 Uhr / 17 Uhr
Samstag,

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.