Sonderausstellung lockte mehr als 3.500 Gäste an



„Knoblauch, Abakus, Himmelszelt. 1623 – eine KinderMitmachWelt“: Sonderausstellung lockte mehr als 3.500 Gäste an

kult Westmünsterland in Vreden zieht nach fünf Monaten positives Fazit

Das Team des kult Westmünsterland in Vreden zieht nach Ende der Sonderausstellung „Knoblauch, Abakus, Himmelszelt. 1623 – eine KinderMitmachWelt“ ein positives Fazit: „Mehr als 3.500 Gäste kamen zwischen Mitte November 2023 und Mitte April 2024 zu uns ins kult und erlebten eine offensichtlich spannende Zeitreise in das Jahr 1623 im Westmünsterland“, freut sich Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster als Kulturdezernent der Kreisverwaltung Borken. In den fünf Monaten fanden begleitend zur Ausstellung insgesamt 65 Veranstaltungen (37 Führungen für Kindergärten und Schulen, 20 Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene sowie 8 Geburtstagsfeiern) statt. Viele der Workshops waren schon vor den jweiligen Terminen ausgebucht.

Auch Silke Röhling, Leiterin des kult, zeigt sich erfreut über das große Interesse der Besucherinnen und Besucher aller Altersgruppen: „Uns ist es gelungen, Kindern und Erwachsenen das alltägliche Leben vor 400 Jahren anhand von vier Beispielfamilien – Adel, Bauern, Kaufleute und Soldaten – näherzubringen. Das zeigt, dass wir mit dem Ausstellungskonzept, das speziell auf Kinder und Familien ausgerichtetet ist, richtiggelegen haben. Als besonderes Highlight bleibt mir die Erstaufführung des Kindertheaters am letzten Tag der Sonderausstellung in Erinnerung. Sechs Drittklässlerinnen der Norbertschule in Vreden hat der Besuch des Kindermuseums dermaßen inspiriert, dass sie rund um die acht erfundenen Figuren aus der Kinderausstellung ein Theaterstück geschrieben haben. Die sechs Mädchen wirkten dabei gleichermaßen als Autorinnen, Regisseurinnen, Bühnenbildnerinnen und Schauspielerinnen.“ Das kult möchte mit der neuen PLAYMOBIL-Sonderausstellung vom 13. Oktober 2024 bis zum 14. April 2025 wieder die gesamte Familie ansprechen.

Doch bis es soweit ist, steht zuvor die Wanderaussstellung des LWL-Museumsamtes Münster „Kosmos des Lebens. Die Fotografin Annelise Kretschmer“ in den Startlöchern. Sie ist vom 26. April bis zum 23. Juni 2024 im kult zu sehen. „Auch für diese Sonderausstellung haben wir ein Begleitprogramm für Erwachsene wie für Kinder konzipiert“, sagt Silke Röhling. Die einzelnen Termine sind bereits unter www.kult-westmuensterland.de zu finden.


Passend zur Sonderausstellung „Knoblauch, Abakus und Himmelszelt. 1623 – eine KinderMitmachWelt“ führten am letzten Tag der Ausstellung sechs Drittklässlerinnen ein selbst geschriebenes Theaterstück im kult Westmünsterland in Vreden auf. Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster (2. Reihe Mitte), die Eltern und Klassenlehrerin waren begeistert.

©  

Passend zur Sonderausstellung


Quelle: Kreis Borken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert