Sophia und Noah sind beliebteste Vornamen 2023



Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) Sophia und Noah sind im Jahr 2023 die am häufigsten vergebenen Babynamen gewesen. Das teilte die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Dienstag mit.

Bei den Mädchen löste demnach Sophia bzw. Sofia den mehrjährigen Spitzenreiter Emilia ab. Auf dem dritten Platz folgt Emma. Bei den Jungen verteidigt Noah den Spitzenplatz nach wie vor gegenüber den Namen Matheo und Leon.

Laut GfdS weisen bei den Erstnamen der Mädchen die Plätze drei bis neun Stabilität auf: Hier haben lediglich Mila und Lina erneut die Plätze getauscht. Gänzlich neu unter den Top Ten ist der Name Lia, im Vorjahr noch auf Platz 14. Bei der Erstnamenliste der Jungen ist der Name Liam fünf Plätze aufgestiegen und gehört nun auf Platz zehn erstmals zu den beliebtesten zehn Erstnamen für Jungen.

Den Angaben zugrunde liegen Daten von über 750 Standesämtern mit insgesamt fast 900.000 übermittelten Namenseintragungen. Erfasst wurden laut GfdS auf diese Weise über 90 Prozent aller im Jahr 2022 in Deutschland vergebenen Namen. Gemeldet wurden nahezu 70.000 verschiedene Namen.

Foto: Mutter mit Kleinkind und Kinderwagen (Archiv) – via dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert