Soziale Liste befürwortet Wasserstoff-Züge

Bocholt sollte die einmalige Chance nutzen, die Bahnstrecke nach Münster zu reaktivieren. Dafür spricht sich die Soziale Liste Bocholt aus, nachdem Verkehrsminister Hendrik Wüst vor gut einer Woche zugesagt hat, dass die Landesregierung dafür die erforderlichen Mittel bereitstellen will. Alternativ kann die Bahntrasse auch für den Radverkehr genutzt werden. Doch beides geht nicht. Die Wählergemeinschaft will den Personenschienenverkehr vorrangig unterstützen. Wenngleich sie sich auch dafür engagieren will, dass das Radverkehrsnetz stärker gefördert, verbessert und massiv ausgebaut wird. Sie hofft, dass dafür im Stadtrat und in den Trassen-Kommunen eine Mehrheit dafür sein wird.

Den Oppositionsfraktionen im Stadtrat hat Ratsfrau Bärbel Sauer bereits signalisiert, dass sie die Reaktivierung der Bahnstrecke nach Münster unterstützt. Sauer und Torsten Wollberg (umweltpolitischer Sprecher) wollen zudem, dass die Züge Bocholt-Münster klimafreundlich mit Wasserstoff betrieben werden und erklären dazu:

„Wir brauchen den Schienenverkehr, damit Bocholt nicht von der „Außenwelt“ abgehängt wird. Denn: Busse, die uns zwar auch nach Münster befördern, sind weniger komfortabel als der Zug und weniger klimafreundlich. Die Straßen können wir durch die Bahnlinie entlasten, Folgekosten fallen viel geringer aus. Das nützt uns allen. <>Vor 14 Jahren haben wir die Initiative „Rettet den Bocholter“ ins Leben gerufen, da die Mittel für die Bahnverbindung Bocholt-Wesel gestrichen werden sollten. 14.000 Unterschriften brachten uns gemeinsam ans Ziel. Das zeigt, dass wir Bocholter die Bahn bevorzugen und großes Interesse besteht.“

Von meinem iPhone gesendet

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp