Sparkassen-Verwaltungsrat erhöht sein Sitzungsgeld von 180 auf 400 Euro

Sparkassen-Verwaltungsrat erhöht sein Sitzungsgeld von 180 auf 400 Euro
all

Von BERTHOLD BLESENKEMPER
Der überwiegend aus Ratsmitgliedern bestehende Verwaltungsrat der Stadtsparkasse Bocholt hat sich sein Sitzungsgeld selbst um 122 Prozent von 180 auf 400 Euro pro Sitzung erhöht. Damit folgt er den Empfehlungen des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe, der sich dafür nach 15 Jahren ohne Erhöhung ausgesprochen hatte. Die Anforderungen und der Aufwand hätten sich in dieser Zeit erheblich vergrößert, heißt es zur Begründung.

Auch die Sitzungsgelder für den Risikoausschuss und den Bilanzprüfungsausschuss wurden mehr als verdoppelt. Bestätigt wurde der Beschluss gestern von der Stadtverordnetenversammlung. In der entsprechenden Vorlage war allerdings nur von „Anpassung“ der Sitzungsgelder die Rede. Die Höhe der Bezüge und die Steigerungsrate wurden hier nicht genannt.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.