SPD fordert: Innerhalb des Ringes nur noch Fahrradstraßen

SPD fordert: Innerhalb des Ringes nur noch Fahrradstraßen
all

Bocholt ist fahrradfreundlichstes Stadt Deutschlands. Aufbauend auf dieser guten Ausgangslage beantragt die Fraktion der SPD im Rat der Stadt Bocholt die Prüfung, inwieweit innerhalb des Stadtrings die Ausweisung aller Straßen des Innenstadtbereichs als Fahrradstraßen möglich ist, sowie eine Kalkulation der zu erwartenden Kosten durch die Änderung der Beschilderung und Aufklärung der Bürger*innen über die neue Verkehrssituation.

“Eine Fahrradstraße ist eine für den Radverkehr vorgesehene Straße. Andere Fahrzeuge können jedoch mit Zusatzzeichen erlaubt werden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt für alle Fahrzeuge 30 km/h. Radfahrer dürfen ausdrücklich nebeneinander fahren. Kradfahrer müssen gegebenen-falls ihre Geschwindigkeit verringern, um eine Behinderung oder Gefährdung von Radfahrern zu vermeiden.“, heißt es in dem Antrag. Aus Sicht der SPD-Fraktion birgt die Einrichtung von Fahrradstraßen im gesamten Innenstadtbereich zahlreiche Vorteile. “Wichtig ist uns dabei, dass die verschiedenen Verkehrsmittel nicht gegeneinander ausgespielt werden, indem man den Pkw oder den Lieferverkehr einfach verbietet“, so die Fraktion.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.