SPD fragt nach Wickelmöglichkeiten und Windelstationen für Väter

In den letzten Jahren wurden bei der Gleichstellung von Männern und Frauen bei „großen Themen“ unterschiedlich bewertete Fortschritte erzielt, die Weiterentwicklung auch und gerade bei ganz alltagspraktischen Erleichterungen, hinkt gleichwohl ebenfalls hinterher und muss stetig verbessert werden. Ein Beispiel sind fehlende Wickelmöglichkeiten und Wickelplätze die von Müttern und Vätern genutzt werden können. Das meint die SPD-Fkation im Rat. In einer Pressemitteilung schreibt sie.: Familien erleben einen Wandel, es gibt immer mehr alleinerziehende Väter oder auch Familien mit zwei Vä-tern. Für Familienväter ohne weibliche Begleitung entwickelt sich ein Behördengang, ein Gastronomiebesuch oder eine Freizeitaktivität mit einem Säugling oder Kleinkind schnell zu einem ganz praktischen drängenden Problem wenn Windelwechsel anstehen. Fehlende frei zugängliche Windelstationen /Wickelräume auf Herrentoiletten oder nicht existente Unisex-Wickelräume erschweren es Vätern sich gleichberechtigt um ihre Kinder zu kümmern, da sich Wickelmöglichkeiten i.d.R. auf Damentoiletten befinden.

Toiletten in städtischen, öffentlich zugänglichen Gebäuden sollten mit angemessenen Tischen zum Win-delwechseln für Säuglinge und Kleinkinder ausgestattet werden und auch eine entsprechende Beschilde-rung zur besseren und schnelleren Orientierung für den Bedarfsfall ist anzubringen. Falls es nicht möglich ist auf jeder Damen- UND Herrentoilette einen Wickeltisch einzubauen, ist für alle Eltern ein separater ge-schlechtsneutraler Wickelraum einzurichten. Generell ist auch darauf zu achten, dass die Wickeltische so beschaffen sind, dass sie auch von Elternteile mit einer Behinderung problemlos genutzt werden können.

Hilfreich wären auch spezielle Hinweise auf vorhandene Wickelmöglichkeiten für Väter auf Webseiten, Fly-er oder Apps (zum Beispiel eine Aufnahme in der BOHDO-Bocholt App) in der auch gleichzeitig andere kin-derfreundliche Orte entsprechend eingezeichnet/gekennzeichnet sind.

Die SPD stellt deshalb dem Bürgermeister folgende Fragen:

 Wie ist die aktuelle Situation in den eigenen städtischen Gebäuden?

 Gibt es Vorgaben bei der Errichtung von Wickelplätzen in öffentlichen Gebäuden/Plätzen mit Publi-kumsverkehr?

 Gibt es Ansätze um Anreize für geschlechtsneutrale/ Unisex-Wickelplätze zu schaffen?

 Sowohl in städtischen Gebäuden als auch in Gastronomie und Einzelhandel müssen entsprechende Möglichkeiten geschaffen werden. Gibt es Ansätze oben genannte Problemstellungen schon bei der Planung zu berücksichtigen?

 Welche Vorgaben gelten aktuell für Gastronomie und Einzelhandel?

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "SPD fragt nach Wickelmöglichkeiten und Windelstationen für Väter"

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Thomas J. Heister
Gast

Das sind Topprioritäten

Olaf Schepers
Gast

Die haben doch einen am Helm😭😭😭😭

Dirk Pi
Gast

Warum?

Ich als Vater muss sagen es ist echt beschissen als Mann auf einer Damentoilette zu müssen um die Pampers zu tauschen.

Kira Klein-Hitpaß
Gast

? Haben wir keine anderen Probleme?

Ute He
Gast

Glaube ich jetzt nicht

Pascal Erkens
Gast

Wieso ? Gibt es keine Alleinerziehende Väter in Bocholt ? Oder hält man hier so an den alten Rollen Fest das nur Mütter ihre Kinder Wickeln ?

Ute He
Gast

Pascal, alleinerziehende Väter und Väter, die ihre Kinder wickeln sowie den Kinderwagen schieben, gab es vor 40 Jahren auch schon.

Pascal Erkens
Gast
Ute He Jedoch heute deutlich mehr, und gleichgeschlechtliche Eltern gab es vor 40 Jahren sicher nicht so wie heute !! Auch das Rollenverhältnis hat sich in den letzten 40 Jahren deutlich verändert, somit ist die Argumentation in meinen Augen recht schwach. Und die Rede ist ach nicht von Kinderwagen schieben. Ständig redet man von der Gleichberechtigung der Frau, was ich Persönlich wichtig und richtig finde und wir haben in diesen Bereich auch noch sehr viel Arbeit vor uns, aber es gibt auch noch ganz andere Punkte in den Väter Benachteiligt werden, das interessiert kaum jemand und einfach mal wickelplätze zu… Mehr lesen »
Tanja Siegfried
Gast

In den akarden wie auch bei DM kann jeder sein Kind wickeln

Pascal Erkens
Gast
Ich finde es gut das es direkt mit berücksichtigt wird, es kommt häufiger vor das ich mit meiner Tochter bei Einkäufen oder Behördengängen auch mal ein Platz zum Wickeln benötige. Für mich als Vater ist es äußerst unangenehm dabei dann lange nach einem unisex Wickelraum zu suchen und ehrlich gesagt ist es extrem unangenehm wenn man dafür eine Damentoilette aufsuchen muss. Es ist nun mal nicht mehr so das es nur noch Alleinerziehende Mütter gibt und Alleinerziehende Väter werden kaum mit berücksichtigt, alle sind zur Zeit darauf bedacht das Frauen gleichberechtigt werden sollen, bis dahin ist es zwar nich ein… Mehr lesen »
Dirk Pi
Gast

Das steht schon lange im Raum!

Greta Meyer
Gast

Haben die vorher bei der CDU um Erlaubnis gefragt

Kathi Schwack
Gast

In den Arkaden ist ein separater wickelraum, den sowohl Mütter als auch Väter betreten können und im großen dm am Neutorplatz und an der Münsterstr gibt es auch einen wickeltisch, den beide Elternteile benutzen können. Also völlig unmöglich ist es für Väter nicht, ihre Kinder zu wickeln.