SPD-Fraktion gegen Fällung von Linden an der Ravardistraße

SPD-Fraktion gegen Fällung von Linden an der Ravardistraße
all News sl

Die SPD-Fraktion ist gegen die von einem Gastronomen beantragte Fällung von drei Linden an der Ecke Ravardistraße/Rebenstraße. Das teilte Fraktionssprecher Peter Wiegel jetzt mit. In einer Pressemitteilung heißt es: “Gerade im innerstädtischen Bereich mit hohem Versiegelungsgrad und erhöhtem Verkehrsaufkommen sind Bäume besonders wichtig. Aus diesem Grund kann sich die SPD-Fraktion der Fällung der drei Linden an der Ravardistraße nicht anschließen. Auch die mögliche Kompromisslösung – Fällung von nur zwei Linden – ist aus unserer Sicht nicht sinnvoll. In vielen Biergärten in ganz Deutschland sind Bäume das prägende Bild und führen zu einer erhöhten Aufenthaltsqualität. Die derzeitige Aufenthaltsqualität sollte daher beibehalten und nicht durch eine Fällung der Bäume verschlechtert werden. Die SPD-Fraktion spricht sich aus diesen Gründen vehement gegen eine Fällung der Bäume aus. Darüber hinaus stellt sich die Frage, wie sich die mögliche Fällung in das Gesamtgestaltungskonzept der Ravardistraße einfügen soll. Bocholterinnen und Bocholter haben im Rahmen der Bürgerbeteiligung zur Zukunftsstadt Bocholt 2030 großes Interesse an der Entwicklung der Innenstadt und speziell der Ravardistraße gezeigt. Hier dürfen keine voreiligen Fakten geschaffen werden. Die Säge darf keinesfalls angesetzt werden. Zumindest nicht bevor klar ist, wie der Innenstadtbe-reich in diesem Quartier weiterentwickelt werden wird.“