Spitze der Album-Charts komplett neu



Baden-Baden (dts Nachrichtenagentur) In den deutschen Album-Charts gibt es an der Spitze viele ganz neue Songs. Die obersten Plätze sind alle mit Neueinsteigern belegt, allen voran Beyoncé mit „Cowboy Carter“.

Dahinter steigen auf den Plätzen zwei bis vier ebenfalls neu ein Maite Kelly mit „Nur Liebe“, Project Pitchfork mit „Elysium“ und Sum 41 mit „Heaven x Hell“. Auf Platz fünf ist keiner der verdrängten vorherigen Spitzenkandidaten, sondern unverändert wie in der Vorwoche Future & Metro Boomi mit „We don`t trust you“.

In den Single-Charts schaffen es Neueinsteiger nicht bis ganz oben. Der britische Produzent Artemas rückt mit der mit 80er-Jahre-Sound gespickten Elektropop-Nummer „I like the way you kiss me“ von Platz sechs auf Platz eins hoch, nachdem der Song vorher auf Tiktok viral gegangen war. Der vorherigen Spitzenreiter Benson Boone fällt nach fünf Wochen in Folge mit „Beautiful things“ auf Platz eins nunmehr auf Platz zwei zurück, dahinter folgen Cyril mit „Stumblin` in“, Soho Bani, Herbert Grönemeyer & Ericson mit „Zeit, dass sich was dreht“ und Beyoncé mit „Texas hold `em“ – sie alle hatten auch in der Vorwoche schon Platzierungen in den oberen Rängen.

Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

Foto: Mann mit Kopfhörern – via dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert