Sportstättenförderung: 967.555 Euro fließen nach Bocholt

Sportstättenförderung: 967.555 Euro fließen nach Bocholt
all

Mit einem Förderaufruf hat die Landesregierung das neue Sportstättenförderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ veröffentlicht. Sportvereinen, Stadt- und Gemeindesportverbänden, Kreis- und Sportbünden und Sportverbänden in Nordrhein-Westfalen stehen bis zum Jahr 2022 nun insgesamt 300 Mio. Euro Förderung zur Verfügung. Die Kommunen im Kreis Borken erhalten hiervon mehr als 6,6 Mio. Euro. 967.555 Euro fließen nach Bocholt. Das teilen jetzt die Landtagsabgeordneten für den Kreis Borken Wilhelm Korth, Heike Wermer und Hendrik Wüst mit.

Die Projektvorschläge können die Sportvereine und Sportverbände ab sofort an die Stadt- und Kreissportbünde richten. Ab dem 01. Oktober 2019 ist dann die Einreichung von priorisierten Vorschlagslisten beim Land möglich. Von den 300 Mio. Euro werden 30 Mio. Euro für dieses Jahr veranschlagt, die weiteren 270 Mio. Euro als Verpflichtungsermächtigung bis 2022.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.