Stadt fördert “grüne” Dächer

Bocholt (PID). Bepflanzte Flachdächer sind mehr als grüne Oasen. Im Sommer funktionieren sie als Klimaanlagen, im Winter als natürliche Wärmedämmung. Gründächer bieten Vorteile für das Mikroklima unserer Stadt, aber auch für den eigenen Geldbeutel. Die Stadt Bocholt fördert begrünte Dächer mit bis zu 3.000 Euro. Darauf macht das städtische Umweltreferat jetzt aufmerksam.
Begrünte Dachflächen verbessern durch ihre geringere Wärme-Abstrahlung das Mikroklima – sie kühlen das Stadtklima nachhaltig ab, filtern Schadstoffe aus der Luft und erzeugen Sauerstoff. Sie schaffen Lebensräume für Tiere und bieten zusätzliche Nutzflächen.
Ein Gründach bringt nicht nur Vorteile für Insekten, sondern auch für diejenigen, die darunter wohnen. Das speziell aufbereitete Dach verfügt nämlich über eine hohe Wärmedämmung. So bleibt das Haus im Sommer kühl und im Winter warm. Durch diese natürliche Kühlung wird weniger Energie für Klimaanlagen oder Ventilatoren benötigt und im Winter entstehen durch die natürliche Wärmedämmung weniger Heizkosten.
Regenpuffer
Auch in regenreichen Zeiten sind bepflanzte Dächer nützlich: Sie puffern Niederschlagswasser und verzögern so dessen Abfluss. Durch die veränderte Klimasituation, die mit anderen Niederschlagsmengen und -zeitpunkten einhergeht, rücken diese positiven Effekte der Dachbegrünung ins Blickfeld. Interessant für Hausbesitzer ist der Aspekt, dass begrünte Dächer wegen deren wichtigen Pufferfunktion Nachlässe bei der Berechnung der Abwassergebühr erhalten.
Zum anderen hält eine Dachhaut mit Begrünung bis zu doppelt so lang wie ein unbegrüntes Dach, weil keine Schäden durch Frost und UV-Strahlen entstehen. Auch Photovoltaikanlagen haben einen höheren Wirkungsgrad, wenn das Dach unter ihnen bepflanzt ist.
Finanzierungsspritze

Wessen Gebäude ein Flachdach oder Schrägdach mit bis zu zehn Prozent Neigung hat, bekommt für eine Dachbegrünung einen Zuschuss von der Stadt. Bezuschusst werden bis zu 30 Prozent der Investitionskosten, jedoch maximal 15 Euro pro Quadratmeter und 3.000 Euro pro Gebäude. Die Förderprogrammrichtlinien und das Antragsformular Dachbegrünung ibt es als Download im Internet unter www.bocholt.de/rathaus/umweltreferat .

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News