November 30, 2021

Stadt lehnt weiteren Corona-Förderfond vorerst ab

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

20.000 Euro für einen Förderfond zur Finanzierung coronabedingter Mehrausgaben für Einzelhändler, Gewerbe und Soloselbstständige wollte die SPD im Haushalt 2021 abgesichert wissen und hatte im Haupt- und Finanzausschuss einen entsprechenden Antrag gestellt. Bürgermeister Thomas Kerkhoff, die Verwaltung und die CDU waren dagegen. „Inwieweit im nächsten Jahr noch zusätzliche Mittel erforderlich sind, auch unter Berücksichtigung von Förderprogrammen des Landes oder des Bundes, kann jetzt noch nicht gesagt werden. Sollten in diesen Bereichen in 2021 Maßnahmen erforderlich sein, kann auch kurzfristig ein entsprechender Beschluss gefasst werden“, so ihr Argument im Haupt und Finanzausschuss.

Zudem wurde auf die vergangene Unterstützung verwiesen „Allein für die Gutscheinaktion, die sehr gut angenommen wurde, sind ein Million Euro überplanmäßig bereitgestellt worden. Davon haben auch Einzelhandel und Gewerbe profitiert“, hieß es in der Sitzungsvorlage. Weiter 20.000 Euro wären nicht das richtige Instrument in der richtigen Höhe zu richtigen Zeit, hieß es weiter.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp