Stadtbaurat warnt vor „Kettensägenmassaker“

Stadtbaurat warnt vor „Kettensägenmassaker“
all

Stadtbaurat Daniel Zöhler sagte ein „Kettensägenmassaker“ voraus, falls in Bocholt – wie von der SPD gefordert – wieder eine Baumschutzsatzung eingeführt würde. Bevor eine solche Regelung in Kraft trete, würden viele Gartenbesitzer schnell noch die Chance ergreifen und ungeliebte Bäume fällen, prognostizierte er in der Stadtverordnetenversammlung.

CDU und FDP sprachen von Bevormundung des Bürgers. Eine solche Satzung sei vor Jahren mit großer Mehrheit abgeschafft worden, weil sie zu ständigen Diskussionen geführt habe, hieß es. Schließlich folgte der Rat Zöhlers Vorschlag, ein Konzept zu erarbeiten, das Baumpflanzungen und Baumerhalt belohne statt deren Fällung zu bestrafen.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.