Stadtlohn – Falsche Namensangabe / Fahren ohne Führerschein



Tatort: Stadtlohn, Mühlenstraße;

Tatzeit: 19.04.2024, 10.25 Uhr;

Bei einer Verkehrskontrolle am Freitagvormittag auf der Mühlenstraße gab eine 45-jährige Autofahrerin aus Stadtlohn zunächst falsche Personalien an. Ein Datenabgleich zur Führerscheinüberprüfung führte zu keinem Ergebnis. Auf Nachhaken gab die Frau schließlich zu, keinen Führerschein mehr zu haben und deshalb einen falschen Namen genannt zu haben. Ein erneuter Datenabgleich bestätigte ihre Angaben, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Ihr wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet. (mh)

Quelle: Polizei – Den Originalbeitrag finden Sie hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert