Steuerzahlerbund beklagt Geldverschwendung bei Maskenbeschaffung



Berlin (dts Nachrichtenagentur) Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Reiner Holznagel, kritisiert das Handling beim Kauf von Corona-Masken massiv. Er sagte nach Lektüre des Berichts des Bundesrechnungshofes der „Bild am Sonntag“, dass die Entscheidungen „während der Akutphase der Pandemie politisch aufgearbeitet“ werden müssten.

Dazu komme ein Untersuchungsausschuss infrage. „Das Desaster von damals kostet uns Steuerzahler noch heute viel Geld.“ Das zeige vor allem „die massenhafte Vernichtung von persönlicher Schutzausrüstung“. Hier werde Steuergeld „im wahren Wortsinn verbrannt“, so Holznagel. „Wir brauchen endlich effiziente Planungen und Beschaffungsverfahren zur Pandemievorsorge.“

In diesem Jahr belaufen sich die Kosten für Entsorgung und Lagerung von Schutzmasken laut Bundesgesundheitsministerium auf 534 Millionen Euro.

Foto: Weggeworfener Mundschutz (Archiv) – via dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert