Stoppt den rechten Mob: Solidarität mit Bürgermeister Christoph Landscheidt in Kamp-Lintfort

Stoppt den rechten Mob: Solidarität mit Bürgermeister Christoph Landscheidt in Kamp-Lintfort
Wählergemeinschaft Soziale Liste

Ein Solidaritäts-Schreiben mit nachfolgenden Text ist gerade an den Bürgermeister Herrn Christoph Landscheidt rausgegangen:

Bocholt, 10.01.2020

Solidarität

Sehr geehrter Herr Christoph Landscheidt,

aus den Medien haben wir erfahren, dass Sie aus dem Umfeld eines rechten Mobs massiv bedroht werden.

Wer Sie bedroht, bedroht uns alle!

Das können und dürfen wir nicht zulassen!

Die Geschichte lehrt uns, dass alle Demokraten zusammenstehen müssen, wenn dieser rechte Mob Menschen bedroht oder in SS-Manier öffentlich durch unsere Straßen marschiert.

Unsere Solidarität und Unterstützung ist Ihnen sicher!

Es muss endlich Schluss sein mit Hass und Gewalt und dem rechten Terror!

Nur immer darüber reden, dass Hass, Gewalt und der rechte Terror bekämpft werden müssen, ist keine Antwort auf die tagtägliche Bedrohung, besonders im Internet.

Jetzt müssen endlich Taten folgen, in dem die Strafverfolgungsbehörden knallhart durchgreifen und die Täter zur Verantwortung ziehen!

Mit herzlichen und solidarischen Grüßen

Rainer Sauer
Vorsitzender der Wählergemeinschaft Soziale Liste Bocholt

Das Foto stammt von einer „Aktion gegen Rechts“ in Bocholt, vl. Ratsfrau Bärbel Sauer, Monika Laumann, Anita Lohberg.

Mit besten Grüßen

Rainer Sauer
Vorsitzender
der Wählergemeinschaft
Soziale Liste Bocholt
im Rat der Stadt Bocholt
Bürgerbüro: Dinxperloer Straße 63, 46399 Bocholt
Handy 0175 2044447

Von meinem iPhone gesendet

Mit besten Grüßen

Rainer Sauer
Vorsitzender
der Wählergemeinschaft
Soziale Liste Bocholt
im Rat der Stadt Bocholt
Bürgerbüro: Dinxperloer Straße 63, 46399 Bocholt
Handy 0175 2044447

Von meinem iPhone gesendet

Waehlergemeinschaft Soziale Liste Bocholt

Über Waehlergemeinschaft Soziale Liste Bocholt

Auf dieser Seite sehen Sie Inhalte der Wählergemeinschaft Soziale Liste. Verantwortlich ist der Autor. Hier veröffentlichte Artikel geben nicht die Meinung der Redaktion oder des Seitenbetreibers wider.