September 28, 2022

Tanzworkshop für Jugendliche

Bocholt (PID). In der ersten Herbstferienwoche können Bocholter Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren an der Aktion „TanzHerbst“ teilnehmen. Mit den Tanztrainern Zoé Rathai und Janis Lappe erlernen sie verschiedene Tanzstile und erarbeiten eine kleine Tanzshow. Den Rahmen bildet die landesweite Kulturoffensive unter dem Titel „Kulturrucksack.NRW“.
Jugendliche, die gerne tanzen und Lust haben, verschiedene Tanzstile auszuprobieren sind im Kulturrucksackangebot „TanzHerbst“ richtig. Unter anderem steht Hiphop und Showtanz vom 12. bis 15. Oktober jeweils von 14 bis 17 Uhr auf dem Programm.
Mit den beiden Tanzprofis Zoé Rathai und Janis Lappe lernen die Jugendliche zwei Choreografien, bei welchen der Spaß und das ausdrucksstarke Bewegen zur Musik im Vordergrund stehen. Dabei werden insbesondere Elemente aus dem HipHopTanz, aber auch Showelemente integriert werden. Hierbei geht es nicht um das ausschließliche Erlernen dieser Bewegungen, sondern auch darum, im Tanzen eine Möglichkeit für mehr Selbstbewusstsein zu finden. Zusätzlich zu den erlernten Choreografien sollen die Jugendlichen auch mehrfach die Gelegenheit bekommen, sich das gelernte gegenseitig zu präsentieren, um so ein Gefühl des Erfolgs und des Vertrauens in die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.
„Die Tanzwoche veranstalten wir bereits zum fünften Mal in Folge“, berichtet Kulturrucksackbeauftragte Claudia Borgers. „Aufgrund der Corona Pandemie musste der bereits für die Sommerferien geplante Workshop in den Herbst verschoben werden“, so Borgers. Natürlich seien alle Hygieneschutzvorkehrungen getroffen worden, indem beispielsweise die Gruppe verkleinert wurde und auf Zuschauer bei der Abschlussshow verzichtet werde.
Anmeldungen werden via E-Mail unter kulturrucksack@mail.bocholt.de entgegen genommen. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Kulturrucksack.NRW ist ein Programm des Landes NRW.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News