Textilwerk Bocholt am 8. März fest in Frauenhand

Textilwerk Bocholt am 8. März fest in Frauenhand
all News slider

Bocholt (PID). Um die Rechte der Frauen in der Grenzregion zu stärken, haben sich für Donnerstag, 8. März 2018, hunderte Frauen aus dem Kreis und der niederländischen Grenzregion in Bocholt angekündigt. Im Textilwerk (Industriestraße 5) findet dort von 10-21 Uhr der Internationale Frauentag statt (Einlass ab 9 Uhr). Die Gästeliste ist international und hochkarätig besetzt.

U.a. haben Gabriele Preuß (Europaparlament), NRW-Ministerin Ina Scharrenbach, Ursula Schulte (Bundestagsabgeordnete) und die niederländische Staatssekretärin Tamara van Ark zugesagt.

“Frauen werden auf dieser Veranstaltung erfahren, wie vielfältig die Einsatzbereiche sind, in die sie sich aktiv einbringen können. Wir wollen weg von der Haltung ´Ich kann ja eh nichts bewegen´ und stattdessen zeigen, was Mädchen und Frauen selbst konkret tun können. Ihre Stimme und ihr Engagement sind gefragt”, wirbt Astrid Schupp, Bocholts Gleichstellungsbeauftragte und Hauptorganisatorin des Internationalen Frauentags in Bocholt.

Die Vielfalt spiegelt sich im Programm wider, das aus Vorträgen, Kunst und Kultur, Musik, Tanz, Mitmach-Aktionen und Workshops besteht. Als Höhepunkt werden die Teilnehmerinnen über den Tag hinweg eine politische Botschaft erarbeiten und in Form einer Resolution verabschieden, um die Rechte der Frauen zu stärken.

Karten

Karten für die Teilnahme am internationalen Frauentag in bocholt gibt’s für 10 Euro pro Person (Snack inklusive) an folgenden Stellen:

Bürgerbüro der Stadt Bocholt, Rathaus, Berliner Platz 1

Bei den Gleichstellungsbeauftragten in Isselburg, Rhede, Stadtlohn, Gescher, Vreden, Reken (kostenloser Bustransfer im Eintrittspreis enthalten)

In den Niederlanden: Nicky Eppich, Gemeente Winterswijk / Oost-Gelre, E-Mail n.eppich@oostgelre.nl

Tageskasse (Restkarten)

Veranstalter / Förderer / Unterstützer

Veranstaltet wird der Internationale Frauentag in Bocholt vom Frauennetzwerk Deutschland-Niederlande, vom Frauen-Netzwerk Bocholt, von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bocholt (D), den Gemeinden Oostgelre (NL) und Bocholt (Belgien), dem Europabüro der Stadt Bocholt in Kooperation mit den Gleichstellungsbeauftragten der Städte Isselburg, Vreden, Velen, Stadtlohn, Gescher, Reken. Unterstützt und gefördert wird die Veranstaltung durch die Stadt Bocholt, die Gemeente Oost Gelre, die Gemeente Winterswijk, die Provincie Gelderland, die Europäische Union und Interreg Deutschland Nederland.