Tiefgarage: Stadt führt teures Beweissicherungsverfahren gegen längst aufgelöste Firma

Tiefgarage: Stadt führt teures Beweissicherungsverfahren gegen längst aufgelöste Firma
all

Zwei Jahre lang hat die Stadtverwaltung versucht, vom Vorbesitzer der 2017 übernommenen Tiefgarage am Europaplatz, der Firma Nerbenta Duitsland, Schadensersatz für unterlassene Sanierungen zurückbekommen. Bocholt hatte dafür eigens ein teures Beweissicherungsverfahren eingeleitet und dringend notwendigen Ausbesserungsarbeiten zurückgestellt. Jetzt stellte sich jedoch heraus, dass es die Firma Nerbenta Duitsland gar nicht mehr gibt. Sie wurde bereits im Dezember 2017 aufgelöst. Das aber hatte die Stadt nicht gemerkt.

Rechtsamtsleiter Hans-Günter Neu betonte gestern im Rat auf Anfrage, dass die Verwaltung keine Schuld treffe. Von der Auflösung der Firma habe man im Rathaus erst vor einigen Wochen Kenntnis erhalten, meinte er. Derweil reagierte die Politik irritiert auf die Tatsache, dass ein ebenfalls bereits 2017 vom Rat beschlossenes Sanierungsgutachten bis heute noch nicht beauftragt wurde. Man müsse zunächst wissen, was man wolle, begründete die Verwaltung die Verzögerung.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.