Traditioneller Bauernmarkt plus Dialektfestival mit Lesung und Musik im Stadtpark in Vreden



Traditioneller Bauernmarkt plus Dialektfestival mit Lesung und Musik im Stadtpark in Vreden

Gäste erwarten am Sonntag, 14. Juli 2024, Kunsthandwerk und westfälische Spezialitäten

Es dreht sich beim Bauernmarkt im Stadtpark in Vreden wieder alles um altes und ländliches Handwerk und Kunsthandwerk. Landwirte präsentieren dort am Sonntag, 14. Juli 2024, in der Zeit von 11 und 18 Uhr ihre Arbeit und bieten gleichzeitig ihre Produkte an. Dazu gibt es Leckeres aus der westfälischen Küche und ein buntes Rahmenprogramm. Der Eintritt ist frei. Wichtig: Es wird gebeten, keine Hunde mitzubringen!

Überdies verkaufen Handwerkerinnen und Handwerker sowie Händlerinnen und Händler aus der Region an diesem Tag ihre Waren. Das Angebot reicht von Schmuck, Holzbrennarbeiten, Selbstgenähtem aus Westfalenstoffen und Gewürzen über Korbflechtarbeiten bis zu nachhaltigen Verpackungen. Zudem präsentieren sich Imker aus Rhede, die Treckertruppe und die Schmiedegruppe des Heimat- und Altertumsverein der Vredener Lande e.V. und der Geometerwagen aus Borken beim Bauernmarkt. Regionale Köstlichkeiten gibt es im Tennencafé des Vredener Heimatvereins und Buchweizenpfannkuchen am Stand des Heimatvereins Rhede. Der Möllenkring und das kult Westmünsterland backen und verkaufen Brot.

Der Bauernmarkt wird auch in diesem Jahr durch das Dialektfestival „Grenze(n)loos Plat(t)“ erweitert. Mit Musik, Literatur und Poesie in der Regionalsprache, sowohl in deutscher als auch in niederländischer Mundart, werden Menschen aus der Grenzregion Achterhook und Westmünsterland zusammengebracht. Künstlerinnen und Künstler sowie Besucherinnen und Besucher erleben dabei, dass eine gemeinsame Sprache und ein gemeinsamer kultureller Hintergrund verbinden und gleichzeitig eine gute Basis für eine engere Verbindung und Zusammenarbeit bilden. Dabei dient die Regionalsprache als verbindendes Element zwischen Bürgerinnen und Bürgern auf beiden Seiten der Grenze.

Das Festival beginnt um 11 Uhr mit einer Messe in plattdeutscher Sprache in der Pfarrkirche St. Georg, die von Pfarrer Ludger Bügner gefeiert wird. Die Mundartensembles „Sandra Vanreyes Efkes Anders“ (Achterhoeks Platt/12 bis 14.30 Uhr) und „Strauhspier“ (Kleiplatt/15 bis 17.30 Uhr) treten anschließend auf der Bühne am Bauenhaus auf. Rudolf Averbeck (Kleiplatt) aus Hörstel-Riesenbeck, Else Klomps (Achterhoeks) aus Winterswijk, Sonnja Roedink (Achterhoeks) aus Winterswijk-Kotten und Hubert Seggewiß (Sandplatt) aus Rhede-Krommert tragen während der Musikpausen selbst verfasste Mundartgeschichten vor.

Zum Hintergrund:
Die Kulturabteilung des Kreises Borken ist der Veranstalter des Bauernmarkts. Kooperationspartner der Veranstaltung sind die Arbeitsgemeinschaft Stichting Achterhoek-Westmünsterland, die Bürgerstiftung Vreden, der Dialectkring Achterkook en Liemers, die Kreisheimatpflege Borken, der Kulturkreis Schloss Raesfeld und die Stadt Vreden. Das Dialectfestival wird durch das Interreg-Programm Deutschland-Nederland sowie seinen Programmpartnern ermöglicht und von der Europäischen Union kofinanziert.

Weitere Infos zum Bauernmarkt gibt es in der Kulturabteilung des Kreises Borken im kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz 14, unter Tel. 02861/681-4283, per E-Mail an kulturamt@kreis-borken.de und im Internet unter www.kult-westmuensterland.de.


Interessierte dürfen sich am 14. Juli 2024 auf den traditionellen Bauernmarkt im Stadtpark in Vreden freuen.

©  

Interessierte dürfen sich am 14. Juli 2024 auf den traditionellen Bauernmarkt im Stadtpark in Vreden freuen.


„Sandra Vanreyes Efkes Anders“ tritt beim Dialektfestival „Grenze(n)loos Plat(t)“ des Bauernmarktes in Vreden auf.

©  

„Sandra Vanreyes Efkes Anders“ tritt beim Dialektfestival „Grenze(n)loos Plat(t)“ des Bauernmarktes in Vreden auf.


Quelle: Kreis Borken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert