August 8, 2022

Tränengaspatrone in Schule abgefeuert / 19 leicht Verletzte

Gronau (ots) – Tränengas freigesetzt hat am Dienstagvormittag ein Jugendlicher in einer weiterführenden Schule in Gronau. 19 Betroffene erlitten leichte Verletzungen in Form von gereizten Augen und Atemwegen, darunter zwei Lehrkräfte. Zwölf der Leichtverletzten kamen mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Ersten Erkenntnissen zufolge hat ein Schüler mit einer Schreckschusspistole in einem Treppenhaus eine Tränengaspatrone abgefeuert. Die Polizei konnte einen 15-Jährigen als Tatverdächtigen ermitteln. Feuerwehrkräfte rückten zu dem Gebäude an der Laubstiege aus und kümmerten sich um die Belüftung des betroffenen Gebäudeteils. Der Schulbetrieb konnte außerhalb des betroffenen Gebäudeteils fortgesetzt werden.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News