TSV Bocholt neuer Westfalenpokal-Gewinner

TSV Bocholt neuer Westfalenpokal-Gewinner
all

Das vergangene Wochenende stand für die Tanzsportgarde des TSV Bocholt wieder ganz im Zeichen des karnevalistischen Tanzsports. In Harsewinkel fanden die diesjährigen Westfalenmeisterschaften des Bundes Deutscher Karneval (BDK) statt. Mit etwas Skepsis ging man zunächst in das Turniergeschehen: Einen Tag vorher mussten krankheitsbedingt beide Tänze der Jugend noch einmal umgestellt werden. Für die jungen Tänzerinnen im Alter zwischen 6 und 10 Jahren eine enorme Herausforderung, trainieren sie seit Wochen ein und dieselbe Position. Doch die Mädchen zeigten keine Nerven und sicherten sich zwei tolle Ergebnisse: Im Marschtanz holten sie sich mit 415 Punkten die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften in Düren; die letzte noch ausstehende Qualifikation für die Tanzsportgarde in der diesjährigen Turnier-Session.

Die Punktzahl reichte zudem für Platz 3 – nur einen Punkt hinter der zweitplatzierten Garde aus Rheine. Jubelschreie auf der Bühne gab es kurze Zeit später: Mit ihrem Schautanz „Alles Meins“ zeigte die Jugend eine starke geschlossene Mannschaftsleistung. 444 Punkte, Saisonbestleistung und die Titelverteidigung des Westfalenmeisters – für die Mädchen gab es kein Halten mehr. Bei der Siegerehrung gab es anschließend noch eine besondere Auszeichnung: Die Jugend der Tanzsportgarde darf sich auch Westfalenpokal-Sieger nennen. In dieser Sonderwertung werden die Ergebnisse aus Marsch- und Schautanz addiert und auch hier platzierte sich der TSV Bocholt ganz oben auf dem Klassement.

Am Nachmittag standen die Disziplinen der Altersklasse Junioren (Altersklasse 11-14 Jahre) auf dem Programm. In der Disziplin „Weibliche Garde“ ertanzten sich die Marschtänzerinnen starke 430 Punkte. Dies bedeutete in der Endabrechnung den Sprung auf das Treppchen (Platz 3). Auch Magdalena Bandrowksa, das Tanzmariechen der Tanzsportgarde Bocholt, zeigte in Harsewinkel einen souveränen Durchgang und durfte am Ende strahlen: Mit einer Saisonbestleistung von 445 Punkten holte sie sich den Titel der Vize-Westfalenmeisterin. Den erfolgreichen Tag komplettierten dann am Abend die Junioren mit ihrem Schautanz zu dem Thema „Ein Tag im Münchener Waschsalon“: Den Juroren war diese Darbietung 436 Punkte wert. Damit einher geht auch hier der Titel Vize-Westfalenmeister.

Am Sonntag starteten traditionell die Ü15-Tänzerinnen. Beflügelt von den Ergebnissen des Vortages ging es für das Team motiviert auf die Turnierbühne – mit Erfolg! In der Disziplin „Weibliche Garde“ sicherte man sich mit 441 Punkten einen starken 3. Platz. Mit 443 Punkten legten die jungen Damen um das Trainerteam Jutta Gerritsen, Jolien Bucher und Cristina da Silva Figueiredo in der Disziplin Schautanz zu dem Thema „Die Helden in weiß“ noch einen drauf und wurden Westfalenmeister. Cheftrainerin Jutta Gerritsen: „Wir haben mit allen Tänzen einen Treppchenplatz erreicht und sind 2 x Westfalenmeister geworden. Dazu gab es noch einen Westfalenpokal und das für uns letzte Ticket für das Halbfinale. Damit haben wir jetzt alle möglichen Qualifikationen für die Norddeutschen Meisterschaften in Düren in der Tasche und können trainingstechnisch das Jahr etwas entspannter ausklingen lassen, bevor es im Januar mit den Turnieren weitergeht. Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Tänzerinnen, die an diesem Wochenende sportlich und mental Unglaubliches geleistet haben.“

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.