November 29, 2022

TSV-Cowboys sind Deutscher Vizemeister

Die Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen werden die Tänzerinnen und die Verantwortlichen der Tanzsportgarde des TSV Bocholt nicht mehr vergessen.
Erstmals in der 10-jährigen Geschichte der Tanzsportgarde des TSV Bocholt erreichten die Tänzerinnen ein Platz auf dem Treppchen bei einer Deutschen Meisterschaft.
Die Jugend (Altersklasse 6-10 Jahre) hat es mit dem Schautanz „Cowboys…-aber leider nur geträumt!“ geschafft und erreichte mit starken 447 Punkten Platz 2 und darf sich nun ein Jahr lang Deutscher Vizemeister nennen. Bei der Verkündung des Ergebnisses kannte der Jubel keine Grenzen und alle ließen den Emotionen freien Lauf. Deutscher Meister wurde der Verein Soul-City-Dancer aus Hof mit dem Tanz „Pfau mal!“ – mit gerade einmal 2 Punkten Vorsprung.
Cheftrainerin Jutta Gerritsen zu diesem Erfolg: „Wir haben vor dem Turnier mit einem Platz auf dem Treppchen geliebäugelt und darauf gehofft – wussten aber auch, dass dafür wirklich alle Komponenten – Tanz, Jury, Konkurrenz – mitspielen müssen, und genau das hat funktioniert. Dass wir aber sogar Deutscher Vizemeister geworden sind, ist absolut unglaublich und mit Worten nicht zu beschreiben. Eine unfassbare Session geht damit zu Ende – eine Session mit vielen Höhepunkten.“
Auch mit den anderen Ergebnissen ist die Tanzsportgarde sehr zufrieden.
Die Jugendgarde ertanzte sich 410 Punkte, was in der Endabrechnung für einen 9. Platz sorgte.
Im Marschtanz der Junioren (Altersklasse 11-14 Jahre) gab es für die Tänzerinnen der Tanzsportgarde des TSV 411 Punkte zu bejubeln, was Platz 14 bedeutete.
3 Plätze weiter rauf ging es beim Schautanz der Junioren unter dem Motto „Auf dem Weg zum Schatz!“. 432 Punkte und Platz 11 gab es für das Vertanzen einer irischen Sage.
Am Sonntag startete die Ü15-Garde in einer ausverkauften König-Pilsener-Arena in Oberhausen.
Die Stimmung und der Erfolg des ersten Wettkampftages sorgten für eine positive Grundstimmung und für eine zusätzliche Motivation für einen guten zweiten Wettkampftag.
In der Disziplin Marschtanz freuten sich die Tänzerinnen über 421 Punkte. Platz 16 stand auf der Leinwand angeschlagen.
Im Schautanz wurde letztmalig das etwas anders aufgemachteMärchen mit dem Motto „Hänsel & Gretel zwei Punkt null“aufgeführt. 431 Punkte wurden ertanzt. Es war der letzte Tanz der gesamten Deutschen Meisterschaft und somit wusste man sofort, dass Platz 15 damit gesichert ist.
In der kommenden Woche folgt in jeder Altersklasse noch der offizielle Sessions- und Trainingsabschluss. Nach gut 3 Wochen Trainingspause geht es direkt nach Ostern mit den Vorbereitungen auf die neue Session los.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News