TSV-Jugend ertanzt sich den Sieg in Marsch- und Schautanz



Für die Tanzsportgarde des TSV Bocholt ging es an diesem Wochenende nach Hannover. In der Swiss Life Hall nahmen die Jugend und die Junioren am Qualifikationsturnier des BDK e. V. (Bund Deutscher Karneval) teil. Eine Woche vor den Westfalenmeisterschaften im westfälischen Münster wollte man sich im voll besetzten Starterfeld noch einmal mit der Konkurrenz messen.

In der Altersklasse Jugend (6 – 10 Jahre) zeigten die TSV-Tänzerinnen, dass sie in dieser Session noch viel vorhaben. Mit 248 Punkten ertanzten sie sich von insgesamt 12 Garden Platz 1. Mit dieser Saisonbestleistung sicherte man sich zudem die Qualifikation zum Halbfinale zur Norddeutschen Meisterschaft im März 2024 in Düren. In der Disziplin Solistinnen gingen neben der Bocholterin Helene Pferdekemper noch weitere 19 Tänzerinnen an den Start. Helene zeigte einen guten und ausdrucksstarken Durchgang und erhielt für diese Darbietung insgesamt 252 Punkte. In der Endabrechnung bedeutete dies Platz 2.

Den Abschluss der Altersklasse Jugend machten dann die Schautänzerinnen mit ihrer Choreografie zum Thema „Spürst du den Zauber?“. Die 22 Mädchen zeigten in Hannover einmal mehr, dass sie zu den besten Teams in Deutschland gehören und holten sich in einer Konkurrenz von 13 Schautänzen mit 255 Punkten Platz 1.

Für die Junioren (Altersklasse 11 – 14 Jahre) ging es am Nachmittag das erste Mal an diesem Tag auf die Turnierbühne – und das mit Startnummer 12 von 12. Die Juroren vergaben für den gezeigten Marschtanz 256 Punkte – Platz 3 in einer starken Konkurrenz. Im Schautanz wollte man am Abend dieses Ergebnis gern noch einmal wiederholen. Mit der ungeliebten Startnummer 1 eröffneten die TSV-Mädels mit „Helden der Neuzeit“ die Konkurrenz. Doch das Team ließ sich von der Startnummer nicht beeinflussen und zeigte eine tolle und ausdrucksstarke Darbietung. Am Ende gab es dann leider doch enttäuschte Gesichter, denn man konnte weder die Wertung noch das Endergebnis nachvollziehen: 250 Punkte hießen zum Abschluss „nur“ Platz 4 – von 11 Tänzen.

Cheftrainerin Jutta Gerritsen: „Wir haben in Hannover eine weitere Qualifikation ertanzt. Damit fehlen uns noch 3 von 7 Tickets. Die Konkurrenz ist in diesem Jahr sehr groß und rückt immer enger zusammen. Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Tänzerinnen, die hier tolle Leistungen gezeigt haben, als Team immer stärker zusammenwachsen und sich auch von einzelnen Wertungen nicht herunterziehen lassen. Am kommenden Wochenende werden wir auf der Westfalenmeisterschaft in Münster wieder mit allen drei Altersklassen an den Start gehen und freuen uns da schon riesig drauf.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert