November 30, 2021

TSV-Schwimmer zeigen: “Das Wir gewinnt!”

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Am letzten Sonntag, dem 03.02.2019 hieß es wieder einmal eine tolle Mannschaftsleitung zu zeigen und viele Punkte zu sammeln, um sich in der Nordwestfalenklasse gut zu platzieren. Alleine der Teamgeist war gefragt und nicht der Einzelne. Vorab wurden die besten Aufstellungen von Trainerin und Betreuerin Karen Tielkes genau berechnet und, das mehrere Male, da durch krankheitsbedingten Absagen dreier Aktiven die Aufstellungen dementsprechend wieder geändert werden mussten.
Bei den DMS geht es in jeweils zwei Abschnitten über je 13 verschiedene Disziplinen. Aber das Programm ist es, was die Sache schwierig macht. Es stehen die 800m(weibl.)/1500m (männl.) Freistil, die 400m Lagen und Freistil, alle 200m und 100m Strecken und die 50m Freistil auf dem Plan. Diese müssen jeweils zweimal absolviert werden, wobei jeder Athlet maximal viermal starten darf und keine Strecke doppelt. Am Ende des Tages werden dann in der Endabrechnung die geschwommenen Zeiten in Punkte (nach der FINA-Tabelle) umgerechnet und somit die jeweiligen Platzierungen ermittelt. In diesem Jahr gingen bei den Damen und Herren jeweils 11 Mannschaften in der Nordwestfalenklasse an den Start.
Die TSV-Schwimmerinnen und Schwimmer zeigten wieder einmal ‘‘ Das Wir gewinnt‘‘!
Die Stimmung in dem gesamten Team war großartig und genauso auch die Leistungen. Gerade bei den Jüngeren der Jahrgänge 2005 u. 2006 war die Euphorie, dabei sein zu können deutlich zu spüren. Alleine sie erschwammen sich mit ihren insgesamt 20 absolvierten Starts 16 neue persönliche Bestzeiten und dementsprechend Pluspunkte für die Mannschaftswertung. Bei den Mädels waren das Frauke Schepers, Kim Marie Müller (beide Jg. 06) und Anna-Lena Bielefeld (Jg.05). Maurice Wensing, Jasper Averesch und Justus Terörde (alle Jg.05) unterstützen das Männerteam tatkräftig.
Aber auch die bereits erfahrenden Teammitglieder, glänzten mit Topleistungen und neuen Bestzeiten. Im Damenteam absolvierte Kerstin Neumann (Jg.02) die unbeliebten 400m Lagen und startete über die 800m Freistilstrecke mit jeweils neuer Bestzeit. Die zweiten 800m Freistil und die beiden Bruststrecken schwamm Lena Ihling (Jg.00) und konnte sich zweimal über eine deutliche Leistungssteigerung freuen. Ein absolutes Mammutprogram bewältigte Celina Kathage (Jg. 01). Sie musste über 200m Schmetterling, 100m Freistil, 200m-und 400m Lagen ran. Auf den Lagenstrecken erzielte sie dabei zwei neue Vereinsrekorde. Mira Tielkes (Jg.98) musste auch über vier Distanzen und knackte zum ersten Mal die 30sek über 50m Freistil. Auf den anderen Strecken über 400m-und 200m Freistil und über die 100m Rücken konnte sie ihre Saisonzeiten von 2018 deutlich steigern. Lucia Ridder (Jg.02) konnte leider leicht angeschlagen nicht alle vier vorher geplanten Strecken schwimmen. Aber bezwang dennoch über 50m und 100m Freistil die Kongruenz. Julia Groß-Weege stand dem Damenteam als Ersatzschwimmerin zur Seite und kam über die 200m Rücken erfolgreich zum Einsatz.
Das Herrenteam ging nur mit sieben Teilnehmern ins Rennen, das bedeutete absolute Konzentration, denn Disqualifikationen oder Verletzungen konnten sie sich nicht mehr erlauben. Aber alle haben diese Herausforderung mit bravour gemeistert. Leonard von Eerde (Jg.04), Niklas Döink (Jg.02), Dennis Kleis (Jg.01) und Norman Tielkes (Jg.97) gingen jeweils viermal an den Start und erkämpften sich, mit den tollen Ergebnissen ihrer jüngeren Teamfreunde insgesamt 7404Pkt. und einen beachtlichen 4 Platz. Das waren im Vergleich zum letzten Jahr satte 782Punkte mehr und drei Platzierungen höher. Auch die Damen kamen am Ende mit 8649Pkt. auf einen tollen 4.Platz, mit dem im Vorfeld nicht zu rechnen war.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp