Dezember 8, 2022

Udo Lindenberg mit Klaus Kinski in einer fiktiven WG – Moritz Netenjakob macht’s möglich

Wenn Udo Lindenberg mit Klaus Kinski in einer fiktiven WG lebt, dann vereinen sich Humor und Wahnsinn. Wenn ein Fußballreporter „Hänsel und Gretel“ erzählt und Rainer Calmund zum Kunstexperten wird, dann ist das Zwerchfellerschütterung auf höchstem Niveau.

Wenn RTL sich dem Thema Antifaschismus widmet und deutsche Atheisten gemeinsam mit Türken Weihnachten feiern, wird daraus feinste Gesellschaftssatire.

Moritz Netenjakob präsentiert zum ersten Mal die Highlights seiner Programme. Solopro- gramm? – Eigentlich nicht. Netenjakob steht ein grandioses Ensemble verschiedener Rollen und Stimmen zur Verfügung. Er ist ein genialer Satiriker, sein herausragendes Repertoir scheint unerschöpflich. Lachtränen garantiert!

2006 erhielt Netenjakob für seine Mitarbeit an den Stromberg-Drehbüchern den Adolf- Grimme-Preis. Er schreibt Texte und Gags für Ladykracher, Switch, die Wochenshow und für vielen Kollegen wie Bastian Pastewka, Bernhard Hoecker und Cordula Stratmann und übertrifft nun mühelos all seine Auftraggeber.

„Ein Sahnehäubchen-Menü, jede Pointe trifft auf die Zwölf“ – Zwerchfellmuskelkater im Preis enthalten.

Karten zum Preis von 23,00 € bei A. Hungerkamp KG, Westend 2. Für auswärtige Besucher kabarett@buehne-pepperoni.de, Fax 02871-33448.

Einlass ist um 19.00 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr im TextilWerk Bocholt.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News