Übergang am Aa-Stauwehr „Rothe Spieker“ wird barrierefrei



Kreis Borken baut Übergang über das Stauwehr „Rothe Spieker“ an der Bocholter Aa zwischen Bocholt und Isselburg barrierefrei aus
Bauarbeiten beginnen voraussichtlich am Montag, 8. Mai 2023 / Übergang während der Bauzeit gesperrt / Umleitung ist auf dem Aa-Radweg ausgeschildert

Im Zuge des Aa-Radweges zwischen Bocholt und Isselburg baut der Kreis Borken das Stauwehr „Rothe Spieker“ barrierefrei aus. Die Arbeiten dafür beginnen am Montag, 8. Mai 2023, und dauern voraussichtlich sechs bis acht Wochen. Dafür wird der Übergang während der Bauphase vollständig gesperrt – eine Umleitung auf dem Aa-Radweg wird ausgeschildert.

War es bislang nötig, mehrere Stufen zum Übergang hoch zu überwinden, werden künftig Rampen einen barrierefreien Zugang ermöglichen. Zudem werden Stellflächen auf beiden Seiten errichtet, damit Personen zukünftig gegebenenfalls abwarten können, bis der Übergang frei wird. Aufgrund der geringen Breite wird nämlich zunächst kein Begegnungsverkehr auf dem Übergang möglich sein.

Die Kosten für die Baumaßnahme betragen rund 50.000 Euro. Die Arbeiten werden hauptsächlich in Eigenarbeit von den Mitarbeitern der sogenannenten „Aa-Kolonne“ des Kreises Borken durchgeführt.

Quelle: Kreis Borken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert