Umstrukturierung in Pflegeausbildung: „Rotes Kreuz auf gutem Weg“

Umstrukturierung in Pflegeausbildung: „Rotes Kreuz auf gutem Weg“
all News sl

Bocholt (drk-press). Infoveranstaltung zu neuen Bestimmungen in der Pflegeausbildung: Zahlreiche Vertreter aus Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gewannen im Europahaus Bocholt viele neue Erkenntnisse. Veranstalter war das Bildungsinstituts für Gesundheitsberufe des Roten Kreuzes im Kreis Borken.

2020 steht in der Pflegeausbildung eine Zusammenführung der Berufsgruppen Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege an. Bildungsinstitutsleiterin Bernett Pingel hatte zu einem fachlichen Austausch eingeladen. Und das Interesse war enorm, sich über die ab dem 1. Januar 2020 geltenden neuen Ausbildungsrichtlinien zu informieren.

Der Berater des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben, Vasios, machte als Gastdozent eindrücklich die gesetzlichen Änderungen deutlich. Mit dem zukünftigen Berufsabschluss Pflegefachfrau/-mann werde „ein völlig neues Berufsbild“ geschaffen, bekräftigte Vasios.

Durch den Vortrag wurden interessante Diskussionen über mögliche Kooperationen, Finanzierungen der Ausbildung angeregt, aber auch mögliche Konkurrenzkämpfe um die begehrten generalistisch ausgebildeten Pflegefachleute thematisiert.

Klar wurde, dass es viel planerisches Geschick erfordern werde, die einzelnen Einsätze der Auszubildenden zu koordinieren sowie curriculare Änderungen vorzunehmen. Vasios riet jedoch, Ruhe zu bewahren: In 2019 sei mit weiteren Konkretisierungen seitens der Bundesregierung zu rechnen sei. Vasios erklärte sich bereit, bei Fragen gerne vor Ort erneut beratend tätig zu werden.

Insgesamt hat die Veranstaltung laut Rotkreuz-Mitteilung gezeigt, dass im Kreis Borken viele engagierte und innovative Menschen arbeiteten. Sie seien bereit, auch in Zukunft die Qualität in den pflegerischen Ausbildungen aufrechtzuerhalten.

Das Team des Bildungsinstituts für Gesundheitsberufe im Roten Kreuz sah sich durch den Vortrag noch einmal in seinen bisherigen Vorstellungen und Planungen bezüglich der Umstrukturierung bestätigt. „Wir befinden uns auf einem guten Weg“, sagte Schulleiterin Bernett Pingel.

Fotos: Fachleute aus der Pflegeausbildung diskutieren mit dem Berater des Bundesamtes für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben im Europahaus Bocholt über eine neue Pflegeausbildung. Sie soll ab 2020 gelten. Fotos: DRK

Kontakt:

<>Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe <>des Roten Kreuzes im Kreis Borken
Europahaus Bocholt
<>Bernett Pingel <>
Telefon 02871/21765684

altenpflegeschule@drkborken.de <mailto:altenpflegeschule@drkborken.de>