Umweltclowns in Kindergärten

Bocholt (PID). Lernen auf die spielerische Art: In Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Altentheaters „Die Spätzünder“ vom Verein Leben im Alter e.V. (LiA) besucht die Abfallberaterin Karin Kalka-Freundt im April 2018 insgesamt sechs Bocholter Kindergärten. Mit einstudierten Szenen und witzigen Einlagen bringen die Umweltclowns den Kindern bei, wie man Müll richtig entsorgt.

Lernen auf spielerische Art

Ob es um das Thema Hundekot, das achtlose Wegwerfen des Mülls, die Müllvermeidung oder um das Müllsortieren geht, die verschiedenen Bereiche werden mit viel Spaß und großem Einsatz aller Beteiligten vermittelt. “Die Kinder können im Verlauf des Programms immer wieder selber aktiv werden”, so Kalka-Freundt. Ganz schnell springt der Funke zu ihnen über und es werden begeistert “Müll-Lieder” gesungen, eifrig Müll in eine aufgebaute “Sortierstation” einsortiert und angeregt über zu viel Müll diskutiert.

Auftaktveranstaltung im Kindergarten St. Paul

Den Anfang der Aktion macht der Kindergarten “St. Paul” an der Breslauerstraße, gefolgt von den Kindergärten Herz-Jesu und Friedrich Fröbel. In der darauffolgenden Woche geht es dann weiter in den Kindergarten St.Marien, zur Kita St. Bernhard und zum Abschluss zum Kindergarten Siekids, an der Alfred-Flender-Straße. Über 150 Kinder werden in den Genuss dieser spannenden Veranstaltungen kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Umweltclowns in Kindergärten"

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Rameez Ahmad-Khan
Gast

Atilla Avci hahahaha

Atilla Avci
Gast

Omg ciao

Pia Bitter
Gast

Sabina Schultze