Unfallbilanz: Eine Leichtverletzte und 30.000 Euro Sachschaden

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (ots) – Leichte Verletzungen hat sich eine 34-Jährige am Freitag in Bocholt zugezogen. Die Autofahrerin aus Zeven (Niedersachsen) befuhr gegen 15.40 Uhr die Willy-Brandt-Straße aus Richtung Meckenemstraße kommend in Richtung Ebertstraße. Sie fuhr mutmaßlich bei Rotlicht zeigender Ampel in die Kreuzung Kaiser-Wilhelm-Straße / Willy-Brandt-Straße / Ebertstraße ein und stieß dort mit einem 50-Jährigen zusammen. Der Borkener hatte die Kaiser-Wilhelm-Straße aus Richtung Karolinger Straße kommend in Richtung Ebertstraße befahren. Die Leichtverletzte versorgte der Rettungsdienst vor Ort. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp