Ungewöhnlich: Konzert im Doppeldecker-Bus vor dem Schützenhaus

Ungewöhnlich: Konzert im Doppeldecker-Bus vor dem Schützenhaus
all News slider

Mit guter Musik auf einem historischen Londoner Doppeldeckerbus und ganz viel ehrenamtlichem Engagement präsentiert sich am Donnerstag, 15. März 2018 das erste kleine Konzert der Bürgerstiftung Bocholt im Park des Schützenhauses.

Bühne und Konzertraum wird dann ein Bus aus dem Baujahr 1948, der in aufwendiger und langwieriger Arbeit von Mitgliedern des Beat Club Greven restauriert wurde. Besondere Ehre empfing der Bus beim diesjährigen Mainzer Karnevalszug. Hier fuhr der Oldtimer als Eröffnungswagen an der Spitze des Zugs. „Eigentlich vermieten wir den Bus nicht, aber als Musikkulturverein unterstützen wir die neue Bürgerstiftung in Bocholt“ so Ralf Wietkamp. „Es gibt da gewisse Parallelen zur Entstehung unseres Beat Club Kellers in Greven, auch den haben wir ebenfalls mit ganz viel persönlichem Einsatz für Veranstaltungen aller Art nutzbar gemacht“. Für das Bocholter Konzert ist geplant das Cabrio-Oberdeck des Busses zu nutzen.

Musikalisch dürfen sich die Freunde von Live-Musik bereits jetzt freuen. Um 19 Uhr eröffnet die Bocholterin Sabrina Grundke den Konzertabend. Sie singt und spielt gefühlvolle Pop- und Rocksongs. Ihr Markenzeichen sind stimmungsvolle Balladen zudem schreibt sie auch eigene Songs. Mit ihrer ausgeprägten Musikalität und der sympathischen Art und Weise begeistert Sabrina ihre Zuhörer immer schnell.

Den „Headliner“ des Abends bildet das „Mokes Trio“ vom Niederrhein. Mit Gitarre, Banjo, Bouzouki, Mundharmonika und Ukulele-Bass spielen und singen Katharina, Angelo und Ramon Folk, Blues sowie Celtic und Popsongs. Herzstück der Band ist ein umgebauter Reisekoffer, der als Bassdrum den eigenen Sound stilprägend antreibt. Aktuell arbeitet das Trio an seinem ersten eigenen Album.

Während des Buskonzerts verkaufen die Mitglieder der Bürgerstiftung Getränke und Brezeln für den guten Zweck. Im Unterdeck soll hierzu eine kleine Theke mit sehr rustikaler „Lounge Ecke“ aufgebaut werden. „Weiterhin planen wir kleine Beleuchtungselement um das Konzert aber auch den schönen Park in eine passende Lichtstimmung zu tauchen“ so Marcus Suttmeyer, Vorsitzender der Bürgerstiftung. Da die Kapazität auf dem Bus begrenzt ist, ist nur ein kleines Kartenkontigent von 40 Stehplatztickets erhältlich. Karten sind ab 21. Februar bei Hanna Music in Bocholt erhältlich. Weitere Infos zur Bürgerstiftung unter www.bürgerstiftung-bocholt.de und www.facebook.com/buergerstiftungbocholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

Name

Webseite

Kommentar

Einverständniserklärung - Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. *

Ihre Schnellanfrage