Ungewöhnliche Gitarren aus Zigarrenboxen

Ungewöhnliche Gitarren aus Zigarrenboxen stellt Michael Raab zurzeit in seinem Geschäft in den Shopping-Arkaden aus. Gebastelt wurden sie von Reto Toscano, einem gebürtigen Schweizer, der jetzt aber in Ress lebt.

Die Geschichte Cigar Box Gitarre hat vor mehr als 100 Jahren in den USA begonnen. Der vorwiegend schwarzen Bevölkerung auf den Baumwollplantagen im Mississippi-Delta fehlte oft das nötige Geld, um „echte“ Gitarren zu kaufen. Not macht, wie man weiss, erfinderisch, deshalb bauten sich die Menschen aus alten Latten, einer leeren Zigarren- oder Obstkiste und ein paar Drähte als Saiten ihre Instrumente selber.

Damit spielten sie den klassischen Blues in den Juke Joints im Herzen des heissen Deltas. Seit nunmehr Jahren hat das Instrument durch Musiker wie Samantha Fish, Reverend Peyton, oder Seasick Steve den Weg in die hiesigen Konzertlokale gefunden. Sogar Keith Richards von den Rolling Stones, Billy Gibbons von ZZ Top oder Schauspieler/Musiker Johnnie Depp haben mitgeholfen, mit der Zigarrenbox-Gitarre einen wahren Hype auszulösen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp