Oktober 2, 2022

Unternehmen können sich für den Umweltwirtschaftspreis 2022 bewerben

Bereits zum zweiten Mal loben das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und die NRW.BANK gemeinsam den Umweltwirtschaftspreis.NRW aus. Bis zum 10. April 2022 können sich Unternehmen aus den acht Teilmärkten der Umweltwirtschaft mit innovativen Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Ressourcenschonung, Klima- und Umweltschutz bewerben. Mit dem Preis unterstützen das nordrhein-westfälische Umweltministerium und die Förderbank Vorzeigeunternehmen in Nordrhein-Westfalen, die in besonderer Weise Ökonomie und Ökologie miteinander verbinden. Auf die Gewinner warten Preisgelder in Höhe von insgesamt 60.000 Euro.

Umweltministerin Ursula Heinen-Esser: „Nordrhein-Westfalen ist das Umweltwirtschaftsland Nummer 1. Die Green Economy leistet mit ihren Innovationen einen wertvollen Beitrag und wichtige Lösungen zum Ressourcen-, Klima- und Umweltschutz. Zur weiteren Stärkung haben wir die Förder- und Unterstützungsangebote deutlich ausgebaut. Mit dem Umweltwirtschaftspreis.NRW unterstützen wir die Innovationskraft unserer Unternehmen und stellen deren Verdienste ins Rampenlicht.“

Der Wettbewerb richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem maximalen Jahresumsatz von 500 Millionen Euro, die erfolgreiches unternehmerisches Handeln mit Ressourcenschonung, Klima- und Umweltschutz verbinden. Gesucht werden Unternehmerinnen und Unternehmer mit Sitz in Nordrhein-Westfalen, die ihre innovativen Produktideen oder Dienstleistungen bereits erfolgreich am Markt etabliert haben.

Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK: „Nur, wenn Ökonomie und Ökologie Hand in Hand gehen, gelingt uns die Transformation des Landes Nordrhein-Westfalen hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Schon jetzt gibt es viele Unternehmen, die ihr Geschäftsmodell danach ausrichten und damit der nordrhein-westfälischen Wirtschaft wichtige Impulse geben, um national zum führenden Standort für Green Economy zu werden und diese Technologien international exportieren zu können.“

Bewerbungen sind ab sofort bis zum 10. April 2022 unter www.umweltwirtschaftspreis.nrw möglich. Eine unabhängige Fachjury wird drei Gewinnerinnen und Gewinner küren. Die Verleihung ist für November 2022 geplant.

Erstmals ausgeschrieben wurde der Umweltwirtschaftspreis 2020. Die drei Gewinnerteams des Jahres 2020 (Platz 1: NUMAFERM aus Düsseldorf, Platz 2: 2G Energy AG aus Heek, Platz 3: REGUPOL BSW aus Bad Berleburg) werden für den Umweltwirtschaftspreis.NRW 2022 werben. Mit ihren spezialisierten Dienstleistungen und Produkten repräsentieren sie die vielfältigen Ideen und Erfolge der Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Der Kampagnenslogan „Gut für die Wirtschaft, besser für die Umwelt“ soll Unternehmerinnen und Unternehmer dazu animieren, mit ihren Innovationen die Spitzenposition des Landes auf nationaler und internationaler Bühne auszubauen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.umweltwirtschaftspreis.nrw.

Quelle: Kreis Borken

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News