Oktober 20, 2021

Unternehmerverband: „Brauchen ehrliche Diskussion über die Rente“

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Der hiesige Unternehmerverband begrüßt ausdrücklich die einsetzende Diskussion zur zukünftigen Rentenpolitik. Diese sei angesichts der Alterung der Gesellschaft dringend nötig. Gleichzeitig warnt er die Parteien vor falschen Versprechungen. „Wer den Wählern vorgaukelt, dass man langfristig das Rentenniveau fixieren könne, handelt unverantwortlich. Das ist schlicht nicht bezahlbar“, so Wolfgang Schmitz, Hauptgeschäftsführer des Unternehmerverbandes.

Niemand wolle die Lebensleistung der heutigen und der künftigen Rentner in Frage stellen, doch man müsse zur Kenntnis nehmen, dass die Rentenversicherung auf einem Generationenvertrag beruhe. „Die Jungen zahlen für die Alten. Wenn es immer weniger Junge gibt, dann muss sich das nach den Gesetzen der Mathematik auf die Rentenhöhe auswirken“, erläutert Schmitz.

- Werbung -

Caritas sucht Pflegekräfte (m/w/d)


WIR PFLEGEN MENSCHLICHKEIT - und das nicht nur im Umgang mit unseren Patientinnen und Patienten, sondern genauso im Umgang miteinander. Das ist Deine Chance auf einen Platz im Team Caritas als Pflegefachkraft (m/w/d). Wir suchen Dich für die Seniorentagespflege in Bocholt, für die Palliativ-Care in Rhede sowie die ambulante Pflege in Bocholt und Rhede mit unterschiedlichem Stundenumfang. Mehr Infos hier

Nach Berechnungen des Prognos-Institutes im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft würden sich allein die zusätzlichen Kosten einer Rentengarantie, wie sie Finanzminister Scholz vorgeschlagen hat, im Jahr 2040 auf 75 Milliarden Euro summieren. Schon die von der Berliner Regierungskoalition in dieser Woche verkündete Rentenstabilität bis 2025 führt dazu, dass rund 12 Milliarden Euro zulasten der jungen auf die ältere Generation verteilt werden. Und schon heute betrage der Zuschuss aus Steuermitteln in die Rentenkasse rund 100 Milliarden Euro jährlich. Das Geld fehle für dringende Zukunftsinvestitionen. Schmitz nennt den großen Investitions…

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp