– sponsored Post –

Vier sinnvolle Vorsätze für das Anleger-Jahr 2022

Von OLAF DÄCKE

Was darf zum Start in ein neues Jahr auf keinen Fall fehlen? Richtig: Gute Vorsätze!!  Ganz oben auf der Liste  stehen so Dinge wie .. mehr für die Gesundheit tun oder .. Entrümpelung des Kellers. Da wir weder  Ernährungsberater noch Entrümpelungsunternehmer sind , konzentrieren wir uns auf unsere Domäne, die Geldanlage. Mit welchen vier Vorsätzen Anleger in das neue Börsenjahr 2022 starten sollten, lesen Sie hier:

Vorsatz 1: Die eigenen Erwartungen definieren

Bevor Sie in das neue Börsenjahr starten, sollten Sie sich klar darüber werden, welche Erwartungen Sie an Ihre Geldanlage stellen. Reicht Ihnen das Sparen oder Anlegen auf Spar- und Festgeldkonten? Möchten Sie vielleicht erstmals auch im Aktien- oder Investmentbereich anlegen? Welche Rendite oder Verzinsung schwebt Ihnen vor? Und, sind diese Erwartungen realistisch? Machen Sie sich zunächst ein realistisches Bild und passen Sie Ihre Erwartungshaltung an.

Vorsatz 2: Risiken abwägen und Anlage anpassen

Auch wenn die Börsen in den vergangenen Jahren fast ausschließlich nur den Weg noch oben kannten, ist die Geldanlage an den Börsen niemals risikofrei. Anleger sollten unbedingt ehrlich zu sich sein, wenn es um die Frage geht, welche Kursschwankungen an den Börsen sie verkraften können. Sprechen Sie mit Ihrem Berater über die aktuelle Situation und passen Ihre Geldanlage entsprechend an.

Vorsatz 3: Tief durchatmen und die Ruhe bewahren

Meines Erachtens lauert die größte Gefahr für  Anleger im eigenen Verhalten.  Es ist zumeist keine gute Idee, kurzfristigen Trends oder Hypes hinterherzulaufen. Es ist auch mitunter sehr schwierig, immer den optimalen Zeitpunkt zu finden, in die Börse einzusteigen. Machen Sie sich immer bewußt, dass sie sich  ein langfristiges, solides Vermögen aufbauen möchten. Auch in Phasen, in denen es an den Börsen mal knirscht, bewahren Sie die Ruhe und holen Sie sich den Rat von Experten ein. 

Vorsatz 4: Die Perspektive beibehalten

Ein langfristiger Horizont ist für eine strategische Geldanlage – beispielsweise für den Vermögensaufbau –  unerlässlich. Wer über fünf oder zehn Jahre investiert, hat statistisch gesehen deutlich bessere Chancen! Wenn Sie monatlich sparen entfaltet der Zinseszinseffekt einen zusätzlichen positiven Effekt erst über längere Zeiträume. Ihr Berater wird Ihnen das gerne veranschaulichen.

So, jetzt aber genug der guten Vorsätze! Setzen Sie Ihre Vorhaben für 2022 einfach in die Tat um. Sprechen Sie mit Ihrem Berater in Ruhe über diese Themen

Bleiben Sie gesund!

 Herzlichst,

 Ihr Olaf Däcke

Wichtiger Hinweis: Bei dem verfaßten Text handelt es sich um die Meinung des Autors. Er stellt weder eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung oder eine Beratung dar. Beratungen können immer nur persönlich geschehen.

Über den Autor

Olaf Däcke ist gelernter Bankkaufmann. Seit über drei Jahrzehnten ist er in der Finanzbranche tätig. Seit 2005 ist Olaf Däcke Geschäftsführer der EVB-Vertriebs KG in Bocholt mit der Schwerpunktberatung Kapitalanlagen.

EVB-Vertriebs KG
Nordwall 6
46399 Bocholt
Tel.: +49 (0) 2871 / 2188-496
Fax: +49 (0) 2871 / 2188-497
Email: info@evb-finance.de
Internet: www.evb-finance.de

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News