Vier Toren in nur sechs Minuten – 1. FC gegen Ahlen furios



Am Samstagnachmittag fand das vorvorletzte Heimspiel des 1. FC Bocholt statt. Rot Weiss Ahlen war zu Gast am Hünting. Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit hatten die 1578 Zuschauer im zweiten Durchgang gleich fünfmal Grund zum Jubeln.

In der ersten Halbzeit bemühten sich die Gastgeber konstant um Torchancen, jedoch stand immer ein Ahlener Bein dazwischen. Die Gäste waren vor allem bei Kontern gefährlich und hatten durchaus ihre Möglichkeiten. Am Ende blieb es beim 0:0.

Der FCB kehrte hochmotiviert aus der Pause zurück, um das erste Tor der Partie zu erzielen. Und der Plan ging auf. Innerhalb von sechs Minuten ertönte die Torhymne der Schwarz-Gelben viermal im Stadion am Hünting. Marvin Lorch nutzte diese Chance und schob den Ball flach ins Netz zum 1:0 (48.). Jan Holldack erzielte das 2:0 mit einem Freistoß (50.). Das dritte Tor ließ nicht lange auf sich warten. Phillip König erzielte sein erstes Tor für den FCB (54.).

Marvin Lorch erzielte sein zweites Tor und erhöhte damit auf 4:0 (58. Minute), nachdem er erneut allein auf der linken Seite durchgebrochen war. Das 5:0 fiel erst in der 81. Minute, als Nicolas Hirschberger zum Endstand traf.

Am kommenden Samstag steht das Topspiel des 1. FC Bocholt gegen Alemannia Aachen an. Das Spiel beginnt um 14 Uhr auf dem Tivoli in Aachen. Es werden über 30.000 Zuschauer erwartet, darunter fast 1.000 Bocholter.

Foto: Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert