Oktober 2, 2022

VKF Renzel stellt Rotem Kreuz kostenlos Großraum-Luftreiniger zur Verfügung

Das Isselburger Unternehmen VKF Renzel hat dem Roten Kreuz im Kreis Borken erneut einen Luftreiniger im Wert von mehreren tausend Euro kostenlos zur Verfügung gestellt. Schon im ersten Pandemiejahr spendete VKF Renzel der Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation Luftreiniger, die in verschiedenen DRK-Einrichtungen eingesetzt werden. „Wir freuen uns, wenn sich regionale Unternehmen gegenseitig unterstützen“, so Sabina Pohla, Bereichsleitung der DRK-Inklusionsbetriebe, „so können in der aktuellen Pandemiezeit unsere Kundschaft und unsere Mitarbeitenden geschützt werden.“ Der neue Luftreiniger wurde im KARO-Kaufhaus in Borken vorgestellt, wo er aktuell bereits im Einsatz ist. Trotz seiner Größe und des Gewichtes von 140 Kilogramm ist der „PLR-Max“ leicht transportabel und kann bei Bedarf auch kurzfristig in möglichen Flüchtlingsnotunterkünften eingesetzt werden. DRK-Vorstand Dr. Cornelius Rack dankt, wie er in der Mitteilung betont, „der VKF Renzel GmbH für die Spende. Sie hilft uns enorm – als erforderliche Vorsichtsmaßnahmen im weiteren Kampf gegen die Corona-Pandemie“.
Das Unternehmen VKF Renzel verweist auf die hohe Wirksamkeit des Profigeräts. Peter Hetkamp: „Der PLR-Max befreit die Luft von Aerosolen, Bakterien, Pollen und Viren mit einer Reinigungsleistung von 5.000 Kubikmetern pro Stunde – genau das Richtige im Kampf gegen Covid-19 in großen Räumlichkeiten.“

Foto (DRK/and): Luftreiniger-Vorstellung im KARO Borken (von links): Johanna Theyssen, Bernhard Weddeling, Sabina Pohla (Rotes Kreuz) sowie Kirsten Tholeikis und Peter Hetkamp (VKF Renzel, Isselburg).

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News