September 22, 2021

Von der Pril-Ente bis nach Disneyland und zurück – die Ente (nicht nur) in der Werbung“

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Kreis Borken / Vreden. Das kult in Vreden ist weiterhin von Enten bevölkert. Die Sonderausstellung “DUCKOMENTA – Ent-liche Grenzgeschichten” zeigt noch bis Anfang November zahlreiche berühmte Werke der Kunstgeschichte von der Mona Lisa bis zu Andy Warhols Marilyn Monroe – verfremdet als Enten. In regelmäßigen Abständen wird die Ausstellung durch ein buntes Programm aus Workshops und Vorträgen begleitet. Nun steht der nächste Termin an: Am Donnerstag, 29. August, besucht der Marketing-Experte Marcus Bartelt aus Berlin das kult in Vreden und betrachtet das Phänomen “Ente” in der Werbung. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

- Werbung -

MUT ZU NEUEM


Der Bocholter Haustechnik-Spezialist Terweide will sich verstärken und sucht noch Meister, Mechaniker und Azubis (m/w/d). Mehr Infos hier

Zugegeben, es gibt beliebtere Werbetiere, aber wenn schon Ente, dann richtig. In den 1950ern entspannte Pril das Wasser und ließ die Ente sinken. Heute stößt eine kleine Ente auf ihr großes Vorbild, Donald Duck. Doch wie konnte die Gummiente einen Siegeszug als Werbetier antreten? Und warum heißt ein Auto Ente? Welche Spuren die Ente also sonst noch im Marketing und in der Werbung hinterlassen hat, das erklärt Marcus Bartelt in einem abwechslungsreichen Vortrag anhand von vielen Beispielen.
Mehr Infos zur “DUCKOMENTA” und dem weiteren Rahmenprogramm gibt’s unter www.kult-westmuensterland.de/kult/museum/sonderausstellung/duckomenta/.

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp