„Vorbildcharakter“: Flender wird mit Deutschem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet



Die Bocholter Flender International GmbH wird morgen in Düsseldorf als „Vorreiter des nachhaltigen Maschinenbaus“ mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Unternehmen ausgezeichnet. Die Bocholter hatten sich zuvor neben AIXTRON, einem Technologieführer auf dem Gebiet komplexer Depositionsverfahren für die Halbleiterindustrie, und der GEA Group, einem Spezialisten für Anlagen- und Prozesstechnik, für die Endrunde qualifiziert. 

Am Ende setzte sich Flender durch, weil das Unternehmen laut Jury „besonders wirksame, beispielhafte Beiträge zur Transformation geleistet, damit Vorbildcharakter erworben und richtige Signale in seine Branche und darüber hinaus gesendet hat.“ Bis 2030 will der Getriebehersteller beispielsweise 100prozentig CO2-neutral agieren.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer:innen“), über 1.200 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. 

In diesem Jahr werden erstmals die „100 Vorreiter der Transformation in der deutschen Wirtschaft“ aus. Über 5.000 Unternehmen wurden recherchiert und bewertet, 100 Fachjurys trafen die Entscheidungen über die Besten in den Branchen. Zur festlichen Preisverleihung am morgigen Donnerstag  in Düsseldorf kommen circa 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Forschung, Kultur und Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert