Vortrag im Medienzentrum: Donald Trump – Anführer oder Blender?

Bocholt (PID). Selten hat ein Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika so viele Kontroversen ausgelöst wie Donald Trump. Die Liste seiner Gegner im In- und Ausland ist so lang wie die seiner Befürworter. Doch wie sieht es hinter seinen populistischen Slogans, die er mit Vorliebe auf Twitter verbreitet, mit seiner Regierungspolitik aus? Gerald Baars, ehemaliger Leiter des ARD-Studios in New York und Leiter der German-American Society in Nordrhein-Westfalen, wird am Montag, 26. Februar, dazu referieren.
Beginn ist um 19:30 Uhr im Medienzentrum auf der Hindenburgstraße 5 in Bocholt. Die Teilnahme ist für Interessierte kostenlos.
Baars hat Donald Trump bereits persönlich kennenlernen dürfen und kann daher eine fundierte Meinung zu Trump, seiner Politik und den Auswirkungen auf das Verhältnis zwischen den Vereinigten Staaten und der Bundesrepublik abgeben. Er wird der Frage nachgehen, wie er als Präsident das Land bisher politisch, wirtschaftlich und militärisch lenkt, welche Ziele er bisher erreichen konnte und wie sich langfristig sein Verhältnis zum Rest der Welt, vor allem Deutschland, entwickeln wird.
Die Volkshochschule führt die Veranstaltung in Kooperation mit der Fabi und dem Europe-direct Informationszentrum Bocholt durch. Weitere Infos in der VHS-Geschäftsstelle Bocholt, Südwall 4a, den Zweigstellen Rhede und Isselburg oder über das Internet.
Pressekontakt: Büro des Bürgermeisters, Pressesprecher Karsten Tersteegen, Telefon 0 28 71 95 33 27, E-Mail: karsten.tersteegen@mail.bocholt.de

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News