Januar 28, 2022

Wallhecken in Bocholt werden gestutzt

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Bocholt (PID). Im Januar und Februar 2020 werden an einigen Stellen im Stadtgebiet städtische Wallhecken beschnitten. Sie werden auf eine Höhe von 10 bis 30 Zentimetern gestutzt (Fachjargon: “Auf-den-Stock-setzen”).
An folgenden Straßen wird der Wallheckenschnitt in Abschnitten durchgeführt:

Vossenpand
Meckingstiege
Isselpand
Heyncks Weg
Zeisigweg
Übbingsesch
Brennereiweg
Zur Alten Schmiede
Wollstegge
Im Jägeringshof
Lübbersweg
Düstere Stiege (Schlackenweg bis Liederner Ringstr.)
Binnenheide
Grenzwanderweg (Schmuggelkamp bis Torfkamp)
Finkenberg (Am Holtwicker Bach Bogenschützen)

“Wallhecken haben viele wichtige Funktionen: Sie dienen als Wind- und Erosionsschutz, sind Rückzugsraum für viele Tier- und Pflanzenarten und gliedern die Kulturlandschaft. Damit Wallhecken diese Funktionen dauerhaft erfüllen können, müssen sie regelmäßig beschnitten werden”, erläutert Peter Schlabs von der städtischen Abteilung für Stadtgrün. Rückfragen unter Tel. 02871/953 493.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News